40.000
Aus unserem Archiv

Eisenberger Klebsandwerke bei Rohstofftag in Höhr-Grenzhausen ausgezeichnet

Rund 150 Gäste kamen bei sommerlichen Temperaturen zum 6. Rohstofftag Rheinland-Pfalz. Das Branchentreffen im Keramikmuseum Westerwald begann am Morgen mit Fachexkursionen und wurde am Nachmittag mit interessanten Vorträgen fortgesetzt. Höhepunkt war die Verleihung des Unternehmenspreises Rohstoffwirtschaft 2010.

Rund 150 Gäste kamen bei sommerlichen Temperaturen zum 6. Rohstofftag Rheinland-Pfalz. Das Branchentreffen im Keramikmuseum Westerwald begann am Morgen mit Fachexkursionen und wurde am Nachmittag mit interessanten Vorträgen fortgesetzt. Höhepunkt war die Verleihung des Unternehmenspreises Rohstoffwirtschaft 2010.

„Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat die Rohstoffpolitik zu einem wichtigen Standbein der Wirtschaftspolitik entwickelt.“ Dies betonte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering auf dem Rohstofftag 2010 im Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen. „Es geht dabei um die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und die Sicherung wichtiger Wirtschaftsstandorte in Rheinland-Pfalz. Wir stehen insbesondere auch zu unserer heimischen Rohstoffindustrie.“

Im Rahmen des Rohstofftages verlieh der Wirtschaftsminister auch den Unternehmenspreis Rohstoffwirtschaft 2010 für Innovation an die Firma Eisenberger Klebsandwerke GmbH aus Eisenberg. „Der Preis soll dazu beitragen, nachahmenswerte Beispiele unternehmerischer Leistungen in der Branche ,Rohstoffwirtschaft’, deren Bedeutung über das Einzelunternehmen hinaus ausstrahlt, bekannt zu machen“, sagte Hering. Die gesicherte und wettbewerbsfähige Versorgung mit heimischen Rohstoffen sei eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Wirtschaft des Landes.

Die Jury, die aus Fachleuten der Rohstoffwirtschaft und dem Wirtschaftsjournalisten Gerhard Hohmann bestand, hatte die eingereichten Unterlagen zuvor eingehend geprüft. Es können Unternehmen ausgezeichnet werden, die in Rheinland-Pfalz mindestens einen Gewinnungsbetrieb für mineralische Rohstoffe unterhalten. Die herausragenden Leistungen sollen auf dem Gebiet einer technischen Innovation erbracht worden sein. Der Unternehmenspreis Rohstoffwirtschaft für Innovation wurde zum 4. Mal verliehen.

In Höhr-Grenzhausen, dem Herz des Clusters Metall und Keramik-, wird diese enge Verknüpfung von Rohstoffgewinnung und innovativer Weiterverarbeitung intensiv weiterentwickelt. Die engagierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der vielen verschiedenen Institute aus den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und dem Westerwaldkreis führen die Traditionen des Westerwälder Tonbergbaus unter modernen Vorzeichen erfolgreich fort.

Die Rohstofftage finden seit 2000 alle zwei Jahre in verschiedenen Regionen des Landes statt. Der Rohstofftag Rheinland-Pfalz ist ein Brachentreffen aller an der Gewinnung und Weiterverarbeitung mineralischer Rohstoffe beteiligter Unternehmen, Kommunen, Behörden und Ingenieurbüros. Er ist gleichzeitig eine Branchenschau, auf der aktuelle Informationen aus Rohstoffwirtschaft und Rohstoffpolitik, über Gewinnungstechnik und Wiedernutzbarmachung ausgetauscht werden.

Zum Preisträger: Die Eisenberger Klebsandwerke, die ihre Entstehung einer großen Klebsand­lagerstätte im Eisenberger Becken verdanken, können mittlerweile auf eine 108-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Das Unternehmen besitzt Tochter­gesellschaften und Beteiligungen in Frankreich, Italien, Brasilien und Slowenien sowie Vertretungen in zahlreichen weiteren Ländern der Erde.

Das hochmoderne Werk in der Pfalz fertigt hochqualitative Produkte für Gießereien, Nichteisengießereien, Stahlwerke und Zementfabriken. Eine konsequente und zielgerichtete Forschung und Entwicklung stellt dabei sicher, dass die Produkte immer dem neuesten Stand der Technik entsprechen.

 

 

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

2°C - 12°C
Donnerstag

0°C - 11°C
Freitag

-2°C - 11°C
Samstag

-2°C - 9°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.