40.000

WesterwaldkreisBilanz von Polizei und Verwaltung: Westerwälder geben viele illegale Waffen ab

Stephanie Kühr

Manchmal sind es Fund- oder Erbstücke, die den Bürgern beim Aufräumen von Dachböden und Kellern zufällig in die Hände fallen. Und ganz häufig ist fehlende Sachkenntnis mit im Spiel. Doch klar ist: Wer in Deutschland eine illegale Waffe besitzt, der macht sich strafbar und muss je nach Waffenart mit einer Strafanzeige oder einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen, warnt das Polizeipräsidium Koblenz. Zahlreiche Westerwälder haben deshalb die auf ein Jahr befristete Amnestieregelung des Waffengesetzes genutzt und kreisweit 121 illegale Waffen abgegeben. Die Waffenamnestie war im Rahmen einer Änderung des Waffengesetzes im Juli 2017 in Kraft getreten und ist zum 30. Juni dieses Jahres abgelaufen. Unsere Zeitung hat bei den zuständigen Stellen nachgefragt, was die Amnestie gebracht hat.

Bei den Polizeidienststellen der Polizeidirektion (PD) Montabaur, die für den Westerwaldkreis und weite Teile des Rhein-Lahn-Kreises zuständig ist, wurden im Amnestiezeitraum 14 illegale Schusswaffen abgegeben, zieht Claudia Müller, Pressesprecherin des ...

Lesezeit für diesen Artikel (467 Wörter): 2 Minuten, 01 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Montag

15°C - 28°C
Dienstag

17°C - 33°C
Mittwoch

17°C - 33°C
Donnerstag

17°C - 34°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.