40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Wirtschaft: Gründerstimmung im Kreis Neuwied

Gründerstimmung im Kreis Neuwied: Nach Zahlen des statistischen Landesamtes in Bad Ems hat es im vergangenen Jahr in keinem andren rheinland-pfälzischen Landkreis mehr Gewerbeanmeldungen gegeben als bei uns.

Kreis Neuwied – Gründerstimmung im Kreis Neuwied: Nach Zahlen des statistischen Landesamtes in Bad Ems hat es im vergangenen Jahr in keinem andren rheinland-pfälzischen Landkreis mehr Gewerbeanmeldungen gegeben als bei uns.

Von unserem Redakteur Ulf Steffenfauseweh

Genauer gesagt waren es 1982, und damit rangiert der Kreis auch in Relation zu seiner Einwohnerzahl in der absoluten Spitzengruppe.
Lediglich die Stadt Mainz liegt nach absoluten Zahlen mit 2402 höher. Aber zum Vergleich: Beim Schlusslicht der Liste, dem Kreis Vulkaneifel, gab es vergangenes Jahr gerade einmal 489 Gewerbeanmeldungen.
Ähnlich sehen die Zahlen bei den „echten“ Betriebsgründungen aus, bei denen Neuwied mit 311 unter den 24 Kreisen auf Platz 2 (knapp hinter Mainz-Bingen) rangiert. Hierzu gehören alle Neugründungen von Kapital- und Personengesellschaften sowie Einzelunternehmen, bei denen ein Handelsregistereintrag oder eine Handwerkskarte vorliegt und die mindestens einen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten haben. Oder anders ausgedrückt: Es handelt sich laut Landesamt um Betriebe, „bei denen eine größere wirtschaftliche Relevanz vermutet werden kann“. Die große Gruppe der Menschen, die eine Solaranlage auf dem Hausdach in Betrieb genommen hat, zählt dazu beispielsweise nicht.
„Ja, wir können so etwas wie ein Gründerstimmung spüren“, kommentieren auch der städtische Wirtschaftsförderer Jürgen Müller und Herbert Kramb, Geschäftsführer der Mittelstandförderungsgesellschaft (MFG) für den Kreis Neuwied, übereinstimmend auf RZ-Nachfrage. Und das, obwohl das reine Zahlenwerk des statistischen Landesamtes auch eine Kehrseite hat. Danach ist nämlich die Zahl der Gewerbeabmeldungen (2031) beziehungsweise Betriebsaufgaben (331) immer noch leicht in der Überzahl.
Das jedoch liegt laut Kramb an der Vergangenheit. „In Zeiten der Krise gibt es viele Menschen, die sich aus der Not heraus selbstständig machen. Diese Betriebe geben dann häufig nach relativ kurzer Zeit wieder auf“, erklärt er. Teilweise sogar freiwillig, weil die ungewollten Unternehmer bei besserer wirtschaftlicher Gesamtlage wieder eine Anstellung finden.
Aktuell sei dagegen eine ganz andere Qualität der Unternehmensgründungen festzustellen. „Es hat sich einiges zum Positiven gewandelt. Wir stoßen jetzt immer häufiger auf wirklich gut vorbereitete Leute, die häufig schon einen fertigen Businessplan vorlegen, wenn sie sich beraten lassen“, berichtet Kramb und erzählt von den Erfahrungen bei der seit wenigen Jahren veranstalteten Neuwieder Gründerbörse: „Anfang hatten wir Leute zu Gast, die Kugelschreiber sammeln gegangen sind. Heute sind die Besucher nachmittags noch da und hören sich die Vorträge an, weil sie sich wirklich informieren wollen.“
Doch warum liegt gerade der Kreis Neuwied vorne? Auch wenn Jürgen Müller wie sein Kollege „die Zahlen mit Vorsicht genießt“, sieht er das vorhandene Fachkräftepotenzial als Hauptgrund. „Einige unserer Großbetriebe haben deutlich reduzieren müssen, und dennoch hat sich die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze kaum verändert“, sagt er und stellt fest: „Stattdessen sind viele kleine und mittlere Unternehmen entstanden, die das Potenzial genutzt haben, dass sie hier gut qualifizierte Kräfte finden konnten.“
Darüber hinaus verfüge die Stadt Neuwied über eine gute Infrastruktur. Die großen Gewerbegebiete seien beispielsweise erreichbar, ohne dass Orte durchfahren werden müssen. Auch die Lage „in der Mitte von Europa“, zwischen den Ballungsgebieten Köln/Bonn und Rhein/Main, biete gute Chancen.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Montag

18°C - 29°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach