40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Wieder weniger i-Dötzchen im Kreis Neuwied

Am Dienstag beginnt für einen neuen Jahrgang der Ernst des Lebens. Im Kreis Neuwied werden ab dann aber erneut deutlich weniger Kinder auf den Pausenhöfen der Grundschulen spielen, toben und lachen: Insgesamt 1658 werden es nach den bislang vorliegenden Zahlen. der Kreisverwaltung sein. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 129 Kinder weniger.

Kreis Neuwied – Am Dienstag beginnt für einen neuen Jahrgang der Ernst des Lebens. Im Kreis Neuwied werden ab dann aber erneut deutlich weniger Kinder auf den Pausenhöfen der Grundschulen spielen, toben und lachen: Insgesamt 1658 werden es nach den bislang vorliegenden Zahlen. der Kreisverwaltung sein. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 129 Kinder weniger.

,Die meisten i-Dötzchen – 575 an der Zahl (Vorjahr: 600) – beginnen ihre Schullaufbahn in den 14 Grundschulen der Stadt Neuwied. „Bis zum Schuljahr 2014/15 sind alle Standorte gesichert“, sagt Hans-Peter Schmitz, Leiter des städtischen Schulamtes und bekräftigt: „Wir wollen an dem Konzept ,Kurze Beine – kurze Wege' festhalten.“

Die einzige Verbandsgemeinde die sich über einen Zuwachs freuen kann, ist Linz. Allerdings erholt sie sich auch nur von einem dramatischen Einbruch im Vorjahr. Nachdem 2007 und 2008 noch 196 und 193 Kinder eingeschult wurden, waren es 2009 nur noch 146. Jetzt sind es 162.  Trotzdem kommt die Leubsdorfer Schule nicht umhin, erstmals die ersten beiden Klasse zusammen zu unterrichten. (ulf)

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach