40.000
Aus unserem Archiv
Waldbreitbach

Wied in Flammen: Viel Vorbereitung nötig

Die Gemütlichkeit beim gleichnamigen Junggesellenclub aus Waldbreitbach muss in diesen Tagen hintenanstehen. Die jungen Männer rund um ihren Vorsitzenden Johannes Lerbs haben nämlich alle Hände voll zu tun. Sie bereiten das Sommerspektakel schlechthin im Wiedtal vor: Wied in Flammen.

Die Tradition ihrer Großväter und Väter halten die Junggesellen von Waldbreitbach aufrecht: Beim Arbeitseinsatz, wie hier beim Bühnenaufbau, ist jeder dabei. Foto: Beate Christ
Die Tradition ihrer Großväter und Väter halten die Junggesellen von Waldbreitbach aufrecht: Beim Arbeitseinsatz, wie hier beim Bühnenaufbau, ist jeder dabei.
Foto: Beate Christ

Von unserer Mitarbeiterin Beate Christ

Waldbreitbach – Die Gemütlichkeit beim gleichnamigen Junggesellenclub aus Waldbreitbach muss in diesen Tagen hintenanstehen. Die jungen Männer rund um ihren Vorsitzenden Johannes Lerbs haben nämlich alle Hände voll zu tun: Sie bereiten das Sommerspektakel schlechthin im Wiedtal vor: Wied in Flammen.

Schon bevor die Waldbreitbacher Kirmes mit dem über die Grenzen der Wiedtalgemeinde bekannten Feuerwerk startet, sind die Junggesellen im Dauereinsatz. Am vergangenen Samstag errichteten sie die Bühne inmitten der Wied, von wo aus die Besucher von Wied in Flammen vor und nach dem Lichterspektakel musikalisch unterhalten werden sollen. Dafür nahmen einige der jungen Männer auch nasse Füße in Kauf, um einen sicheren Steg über den Fluss bis hin zur schwimmenden Bühne zu bauen.

Am heutigen Mittwoch geht’s weiter. Dann wird der Kirmesplatz vorbereitet und das Festzelt aufgebaut. Nur gut, dass die Kirmes dieses Jahr mitten in den Ferien stattfindet, so lassen sich zahlreiche helfende Hände aus den Reihen der Schüler unter den Junggesellen finden. Die, die schon im Berufsleben stehen, nehmen sich extra Urlaub. Es sind fast alle der 57 Junggesellen des Vereins mit dabei, denn trotz der vielen Arbeit macht es ihnen immer wieder Spaß, ihre Kirmes und natürlich das Feuerwerk vorzubereiten.

"Ich weiß gar nicht genau, wie lange es schon das Feuerwerk zur Kirmes gibt. Wahrscheinlich wurde es vor rund 90 Jahren zum ersten Mal gezündet", sagt Johannes Lerbs. Diese Tradition, die schon ihre Großväter und Väter in Waldbreitbach ins Leben gerufen haben, möchten die heutigen Junggesellen am Leben erhalten. Während in diesen Tagen überwiegend zupackende Hilfe und handwerkliches Geschick gefragt ist, liegt hinter den Gastgebern von Wied in Flammen bereits viel Vorbereitungsarbeit.

Vor allen Dingen bei der Gestaltung des Kirmesprogramms geben die Junggesellen auch in diesem Jahr wieder alles. Sie freuen sich besonders, dass es ihnen gelungen ist, die kölsche Band Brings nach Waldbreitbach zu holen, die am Kirmesmontag in voller Konzertlänge das Kirmeszelt rockt. "Schon im Vorjahr wollten wir gern die Gruppe einladen, doch da hat es nicht geklappt", erinnert sich Lerbs. Umso mehr fiebern er und seine Mitstreiter jetzt der Kirmes entgegen, die von Donnerstag, 14., bis Montag, 18. August, viel zu bieten hat. Unter anderem werden 7Amp, Joey Vegas und die Mega Band erwartet. Sie sollen die Kirmesbesucher musikalisch unterhalten.

Auch die Zusammenarbeit mit den Hilfskräften und der Feuerwehr haben die Junggesellen bereits gut organisiert, schließlich will man für die Sicherheit von Tausenden, die zu Wied in Flammen erwartet werden, sorgen. An den Festtagen selbst können die Junggesellen kaum feiern, sie bedienen im Festzelt und kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf des Feuerspektakels. Anspannung ist also programmiert.

"Sobald die erste Rakete in den Himmel steigt, fällt die Anspannung langsam ab", weiß Johannes Lerbs aus Erfahrung. Dann könne meistens nicht mehr viel schiefgehen. Er hofft, dass die Besucher auch dieses Mal wieder voll und ganz auf ihre Kosten kommen. "Wir freuen uns einfach auf eine schöne Kirmes", sagt er. Und ein bisschen feiern die Junggesellen dann doch noch: Wenn sie am Donnerstag den Kirmesbaum holen. "Das ist unser Tag", so Lerbs.

Das Programm

Am Donnerstag, 14. August, steht das traditionelle Baumholen auf dem Programm des Junggesellenclubs Gemütlichkeit.

Am Freitag, 15. August, wird der Baum ab 16 Uhr mit vereinten Kräften aufgestellt.

Am Samstag, 16. August, findet 
um 17 Uhr ein Platzkonzert mit 
der Musikvereinigung Wiedklang statt.
Um 19 Uhr spielt die Mega Band live auf dem Floß.
Um 22 Uhr folgt als Höhepunkt das Großfeuerwerk Wied in Flammen, anschließend tritt die Band 7Amp live im Festzelt auf.

Am Sonntag, 17. August, beginnt der Kirmestag um 9.30 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche. Anschließend gibt es einen Frühschoppen mit der Musikvereinigung Wiedklang. Um 19 Uhr spielt Joey Vegas im Festzelt, Eintritt ist frei.

Am Montag, 18. August, finden zum Abschluss der Kirmes das traditionelle Eiersammeln und der Mittagstisch mit Wiedklang & Friends statt. Um 19 Uhr folgt das Konzert von Brings.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

18°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 27°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach