40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

Vizekanzler Rösler besucht Neuwied

Die hiesige FDP-Bundestagskandidatin Sandra Weeser war sichtlich froh über die prominente Unterstützung für ihren Wahlkampf: Niemand Geringeres als der Vizekanzler und Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler war aus Berlin nach Neuwied gekommen.

Beide statteten dem Unternehmen Lohmann & Rauscher einen Besuch ab. Denn neben seinem Auftritt als „Wahlkampflokomotive" hatte Rösler vor allem eines im Sinn: Es ging dem Minister um einen „fachlichen Austausch" mit Georg Stadler, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, in Sachen „Exportinitiative Gesundheitswirtschaft". Die Branche, innerhalb der die L & R Gruppe als besonders erfolgreicher Akteur gilt, sei von wachsender Bedeutung für die Volkswirtschaft, gerade im Hinblick auf Wachstum, Export, Innovation und Beschäftigung.

Während einer Betriebsführung lernte Rösler die weltweit einzigartige aseptische Herstellung von Kollagen-Wundauflagen kennen. Beim anschließenden Gespräch mit den Pressevertretern zeigte er sich beeindruckt: „Ich habe heute ein hoch innovatives Unternehmen kennengelernt, das gleich einen doppelten Vorteil bietet: Zum einen ist es als Arbeitgeber für die Region wichtig. Zum anderen ist es angesichts der Palette an Medizinprodukten enorm wichtig für viele Patienten."

Davon abgesehen habe man über „ökonomische Dinge" gesprochen. Rösler: „Wir als Wirtschaftsministerium erachten es als sehr wichtig, Unternehmen wie Lohmann & Rauscher zu helfen, neue Märkte zu erschließen und weltweit Kontakte zu knüpfen. Denn das sorgt auch weiterhin für Arbeits – und Ausbildungsplätze."

Auf der anderen Seite freute sich Georg Stadler und diktierte den Journalisten in den Block: „Der Minister hat zugesagt, unsere Bedürfnisse als Unternehmen am Weltmarkt bei wichtigen Entscheidungen zu berücksichtigen."

Beeindruckt war auch Kandidatin Sandra Weeser. Wie sie erklärte, wird bei ihr vor allem ein Leitsatz von Geschäftsführer Stadler nachklingen, der sinngemäß lautet: Nach außen wachsen, um den Standort im Inland zu stärken.

Zum Hintergrund: Die L & R Gruppe ist in 20 Ländern vertreten und hat allein 2012 einen Jahresumsatz von 500 Millionen Euro erwirtschaftet. Und seit März 2013 zählt das Unternehmen weltweit erstmals mehr als 4000 Mitarbeiter, von denen Hunderte an den Standorten Neuwied und Rengsdorf beschäftigt sind.

Von unserem Redakteur Ralf Grün

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Mittwoch

12°C - 17°C
Donnerstag

8°C - 16°C
Freitag

6°C - 14°C
Samstag

4°C - 10°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach