40.000
Aus unserem Archiv
Vettelschoß

Sorge um Hundewelpen: Wurde Australian-Shepherd im eigenen Garten vergiftet?

Haben Unbekannte in Vettelschoß versucht, einen Welpen zu vergiften? Das jedenfalls nimmt die Linzer Polizei an. Sie vermutet, dass die Täter auf dem Grundstück der Hundeeigentümerin einen Köder mit Schneckengift ausgelegt haben.

Die Frau hatte ihren Australian Shepherd am vergangenen Freitag in ihren Garten zum Auslauf gelassen. Wenig später stellte sie Verhaltensänderungen an ihrem Hund fest, die in Zittern und Schaumbildung endeten. Nur durch eine prompte tierärztliche Untersuchung konnte das Tier gerettet werden. Es besteht der Verdacht, dass der Welpe Schneckengift gefressen hat. Da die Hundebesitzerin der Polizei zufolge glaubhaft angab, in ihrem Garten ein solches Gift nicht zu verwenden, besteht nun der Verdacht, dass Unbekannte einen Köder auf dem Grundstück ausgelegt haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 02644/9430 und erhöhte Aufmerksamkeit.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Montag

17°C - 27°C
Dienstag

17°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach