40.000
Aus unserem Archiv
Linz

Linzer Stadtrat hat entschieden: Stilles Örtchen kommt ins Rheintor

Die Stadt Linz erhält neue Toilettenanlagen. Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Ein Damen- und Herren-WC soll im Rheintor, ehemalige Freibank, gebaut werden. Für eine Behindertentoilette fehlt dort allerdings der Platz. Sie soll im ehemaligen Modehaus Schmidt eingerichtet werden. Dafür will die Stadt einen langfristigen Mietvertrag mit dem Grundstückseigentümer schließen.

In der ehemaligen Freibank im Rheintor soll eine Toilettenanlage gebaut werden. Foto: Silke Müller
In der ehemaligen Freibank im Rheintor soll eine Toilettenanlage gebaut werden.
Foto: Silke Müller

Das Interesse, am Burgplatz ein öffentliches WC zu schaffen, habe schon immer bestanden, sagte Stadtbürgermeister Hans Georg Faust eingangs im Hinblick darauf, dass die Toilette am Pulverturm weit weg sei – vor allem für die Menschen, die von der Fähre aus in die Stadt kommen würden. Als Notbehelf das WC im Hotel Bucheneck mitzunutzen, sei unbefriedigend, betonte Faust. Denn: Allein schon psychologisch gesehen ist es ihm zufolge ein Problem, wenn die Menschen erst das Restaurant durchqueren müssen, um zur Toilette zu gelangen. „Das ist ein Anachronismus, dass das so ist“, sagte der Stadtchef.

Die Anlage in Richtung Parkplatz am Burgplatz zu bauen, hätte, wie er ausführte, erhebliche Kosten verursacht. „Der Vorschlag, sie im Freibankraum des Rheintors einzurichten, lässt sich relativ gut umsetzen“, erläuterte Faust. Man hätte dort auch die Behindertentoilette mit hineinquetschen können. „Aber dann wären dort sämtliche Geschäfte schwierig gewesen“, fuhr er fort. Als positiven Punkt nannte er zudem, dass das WC in Eigenregie gebaut werden könne.

„Es ist gut, dass die Verwaltung in der Lage ist, die Arbeiten durchzuführen“, sagte auch der SPD-Fraktionschef Dieter Lehmann. Er erachtet es, wie er sagte, als „dringend notwendig, die alte Anlage am Pulverturm zu ersetzen. In seinen Augen ist es auch wichtig, dass am Burgplatz eine Toilettenanlage steht. „Das ist eine deutliche Aufwertung. Als Touristenstadt ist es wichtig, dass wir uns drangeben“, betonte er. Allerdings mahnte er auch, darauf zu achten, dass der Kostenrahmen so bleibt wie vorgesehen.

Bruno Hoppen (CDU) gab zwar zu bedenken, dass von der Dimension her die Größenordnung wie im Hotel Bucheneck nicht erreicht werden könne, unterstrich aber, dass die Lage der neuen WC-Anlage besser sei. Künftig würde Linz für die Gäste drei relativ moderne und gut ausgebaute Toilettenanlagen vorhalten, meinte er. In diesem Zusammenhang ergänzte Faust, dass neben Burgplatz und Rathaus auch geplant sei, am Parkdeck in der Nähe des Edeka-Markts den Raum für die sanitären Anlagen längerfristig zu mieten. Dort soll ihm zufolge eine Erneuerung der Urinale durch die Stadt erfolgen.

Von unserer Redakteurin Silke Müller

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
x
Top Angebote auf einen Klick
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Mittwoch

16°C - 29°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Freitag

9°C - 17°C
Samstag

11°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach