40.000
Aus unserem Archiv
Rensgdorf

Grüne nominieren Thomas Neumann als Bürgermeisterkandidaten für Rengsdorf

Bündnis 90 / Die Grünen schicken einen eigenen Kandidaten ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Rengsdorf. Der Ortsverein nominierte bei seiner Versammlung in Kurtscheid Thomas Neumann. Der selbstständige Elektroingenieur (52) aus Oberraden, der der Partei seit 27 Jahren angehört und sie seit zwölf Jahren im Verbandsgemeinderat vertritt, vereinigte die Stimmen aller sechs anwesenden, wahlberechtigten Mitglieder auf sich. Wir sprachen mit ihm über seine Beweggründe und Ziele.

Thomas Neumann ist der Bürgermeisterkandidat der Grünen. Nach der Kür gratulieren ihm Midori Rosbach und weitere Parteifreunde.
Thomas Neumann ist der Bürgermeisterkandidat der Grünen. Nach der Kür gratulieren ihm Midori Rosbach und weitere Parteifreunde.
Foto: Ulf Steffenfauseweh

Rensgdorf – Bündnis 90 / Die Grünen schicken einen eigenen Kandidaten ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Rengsdorf. Der Ortsverein nominierte bei seiner Versammlung in Kurtscheid Thomas Neumann. Der selbstständige Elektroingenieur (52) aus Oberraden, der der Partei seit 27 Jahren angehört und sie seit zwölf Jahren im Verbandsgemeinderat vertritt, vereinigte die Stimmen aller sechs anwesenden, wahlberechtigten Mitglieder auf sich. Wir sprachen mit ihm über seine Beweggründe und Ziele.

 

Von unserem Redakteur Ulf Steffenfauseweh

Die Grünen haben noch nie einen eigenen Bürgermeisterkandidaten in Rengsdorf ins Rennen geschickt. Was hat Sie dazu bewogen, diesen Schritt jetzt zu wagen?
Ausschlaggebend war letztlich, dass die CDU aufgegeben hat, einen eigenen Kandidaten zu suchen. Damit hatte nur die SPD als Partei einen Bewerber, und der Bürger hätte praktisch keine Wahl gehabt. Da habe ich mir gesagt: Du musst dich einfach stellen.

Die SPD ist traditionell die stärkste Partei in der Verbandsgemeinde. Ihr Kandidat Hans Werner Breithausen wird zusätzlich von der CDU unterstützt. Sind Sie angesichts dieser Übermacht nicht ein reiner Zählkandidat?
Das glaube ich nicht. Ich glaube auch nicht, dass die CDU Hans-Werner Breithausen unterstützt. Die Parteiführung hat sich zwar für ihn ausgesprochen, wie aber zu lesen war, erst nach reger Diskussion. Ich kenne viele Christdemokraten ganz gut und habe in meinen zwölf Jahren im Verbandsgemeinderat gemeinsam mit der Union in der Opposition gesessen. Darüber hinaus erhoffe ich mir auch Unterstützung durch die Freien Wähler. Auf der anderen Seite ist die FDP kaum mehr wahrnehmbar. Von daher muss die SPD alleine kämpfen. Und deshalb denke ich auch, dass ich gute Chancen habe.


Wie wollen Sie sich bekannt machen?
Wir werden öffentliche Veranstaltungen mit prominenten Landespolitiker durchführen, bei denen ich mich natürlich auch vorstellen werde. Am 7. März kommt Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken nach Anhausen zu einem gemeinsam mit dem Nabu veranstalteten Umwelt-Abend. Ich will auch Uwe Hüser, den Präsidenten der Struktur- und Genehmigungsbehörde (SGD) Nord, einladen. Ihn kenne ich ganz gut. Außerdem bemühe ich mich, dass unsere Landesvorsitzende Eveline Lemke und der für die Windenergie zuständige Staatssekretär Dr. Thomas Griese nach Rengsdorf kommen. Darüber hinaus werde ich natürlich von Haus zu Haus gehen.

Und wer steht Ihnen im Wahlkampf zur Seite?
Wir haben ein vierköpfiges Wahlkampfteam, das aus Klaus Dills, Bernd und Midori Rosbach sowie Karl Ludwig Bender besteht.

Was sind die größten Herausforderungen, die auf Rengsdorf zukomme, was sind Ihre wichtigsten Ziele, falls sie Bürgermeister werden?
Mein zentraler Punkt ist die Energiewende. Ich möchte mich für den größtmöglichen Schutz unserer Natur und Umwelt einsetzen, wenn Windräder installiert werden. Eine Verspargelung will ich auf jeden Fall verhindern. Wenn Windkraft, dann konzentriert und mit den Nachbarn abgesprochen. Außerdem will ich das Ehrenamt stärken. Gerade die Feuerwehrleute sind heute unheimlichen Belastungen ausgesetzt. Da muss die Ausstattung top sein und attraktiv bleiben, um Nachwuchs anzulocken.

Was können sie besser als Hans-Werner Breithausen?
Wir haben in der Verbandsgemeinde Rengsdorf ein kultiviertes Auskommen unter den Parteien. Hans-Werner Breithausen ist zwar ein Mitbewerber, aber ich möchte mich nicht negativ über ihn äußern. Wir werden einen fairen Wahlkampf führen.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Montag

5°C - 15°C
Dienstag

5°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

10°C - 22°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach