40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

Finale von Love Island: Julian sichert sich Stephanie als Gewinn

Christina Nover

Julian und Stephanie oder Jan und Elena, Team Harmonie oder Team Drama. Dass gerade diese beiden Paare am Ende der TV-Sendung Love Island übrig blieben im Kampf um die 50.000 Euro, war wahrlich keine Überraschung. Im Finale am Montagabend ließen sie Ken und Barbie alias Mike und Chethrin sowie Anthony und Donna locker hinter sich. Die Zuschauer entschieden sich letztendlich aber für das Paar, dass ihnen in den vergangenen drei Wochen am meisten geboten hatte: Jan und Elena.

Der Neuwieder Julian Diebold geht bei Love Island mit der blonden Stephanie statt dem Preisgeld nach Hause.  Foto: RTL
Der Neuwieder Julian Diebold geht bei Love Island mit der blonden Stephanie statt dem Preisgeld nach Hause.
Foto: RTL

Egal ob wackelnde Bettdecke oder wilde Knutscherei, heißblütige Diskussionen oder Beziehungs-An-Aus – bei so viel Leidenschaft und Herzschmerz konnten der Neuwieder Julian Diebold und seine Partnerin Stephanie einfach nicht mithalten. Bis auf eine kleine Krise hatten die beiden eine rosarote Zeit in der Luxus-Villa auf Mallorca. Sie neckten sich, toppten sich gegenseitig mit Liebesschwüren und machten schon in der Sendung Pläne für ihre Zeit nach Love Island. Erst ab in die Shisha-Bar, dann in den Europapark, den Kölner Zoo und in die Therme. Sie waren zudem die ersten, die bekanntgaben, offiziell in einer Beziehung zu sein – unabhängig von der Sendung, die sie zu einem Paar gemacht hatte.

Kleine Lüge, große Wirkung

Vielleicht hätten die beiden sogar die 50.000 Euro gewonnen, wäre da nicht diese eine, klitzekleine Lüge gewesen, die vor allem in sozialen Netzwerken wild diskutiert wurde. Während eines Spiels kam heraus, dass die beiden sich schon vor der Show kannten, sogar ein Paar waren – Letzteres verneinten sie jedoch zunächst. Kurz vor dem letzten Zuschauer-Voting veröffentlichten die Love-Island-Macher jedoch die große Beichte: „Wir waren nicht ganz ehrlich zu euch. Vor drei Jahren damals, das mit uns waren mehr als nur ein, zwei Dates – wir waren für zwei Monate zusammen“, erklärte Stephanie in die Kamera. Das unverhoffte Wiedersehen in der Villa war für die 23-Jährige ein Wink des Schicksals, sie beide hätten sich neu kennen und lieben gelernt.

Große Gefühle bei Julian

Moderator Giovanni Zarrella fragte Julian noch, was sich denn in drei Jahren verändert habe und Julian holte direkt zu einem Lobgesang auf Stephanies Schönheit aus: „Die Brüste sind größer, die Nase kleiner und die Lippen voluminöser geworden“, meinte er und lachte. Wie attraktiv der 24-Jährige die blonde Krankenschwester findet, konnten Zuschauer zahlreiche Male auf dem Bildschirm mit anschauen. Doch dass da mehr als nur optische Zuneigung ist, daran ließ der sympathische Muskelmann auch wenig Zweifel: „Ich habe selten so was erlebt und dann noch in einer Fernsehsendung – ich weiß nicht wohin mit meinen Gefühlen“, sagte er beispielsweise in einem der vielen Interviews.

Am Ende reichte es jedoch nur für Platz zwei bei Love Island. „Aber die Liebe ist da, und das ist das Wichtigste“, meinte Moderatorin Jana Ina Zarrella noch. Und vielleicht turteln Julian und Stephanie ja bald auch durch den Neuwieder Zoo.

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Freitag

18°C - 31°C
Samstag

18°C - 28°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach