40.000
Aus unserem Archiv
Leutesdorf

Festakt zum 1150-jährigen Bestehen von Leutesdorf: Namhafte Gratulanten im Fronhof

Simone Schwamborn

Mit einem Festakt zum 1150-jährigen Bestehen von Leutesdorf ist der sechste Kultursommer in dem Weinort am Sonntag zu Ende gegangen. An der Geburtstagsfeier im Fronhof nahmen Festredner, Ortsbürgermeister und Beigeordnete aus der Region, Vertreter des Leutesdorfer Gemeinderats, ortsansässiger Vereine und Nachbarschaften teil. Das Offenbacher Ariadne-Projektensemble unter der Leitung von Theresa Buschmann und die Geigerin Toshiko Takada umrahmten den Festakt musikalisch mit Liedern von Hildegard von Bingen beziehungsweise Johann Sebastian Bach.

Den Festakt zu 1150-jährigen Bestehen im Kelterhaus des Fronhofes gestaltetet musikalisch unter anderem die Geigerin Toshiko Takada mit. Foto: Jörg Niebergall
Den Festakt zu 1150-jährigen Bestehen im Kelterhaus des Fronhofes gestaltetet musikalisch unter anderem die Geigerin Toshiko Takada mit.
Foto: Jörg Niebergall

„Auf den Tag genau wiederholt sich heute die erste urkundliche Erwähnung von Leutesdorf zum 1151. Male. Das bedeutet, unser Dorf wird 1150 Jahre alt. Ich freue mich, Sie hier im historischen Fronhof, der Anlass unserer ersten nachweislichen Erwähnung ist, begrüßen zu dürfen“, sagte Ortsbürgermeister Volker Berg. „Die Schenkungsurkunde aus dem Jahr 868 benennt das Frauenkloster zu Herford in Westfalen als Empfänger der Schenkung“, erläuterte der Ortschef. Vertreter der Stadt Herford hätten leider nicht zum Festakt kommen können. Sie hätten zugesagt, den Besuch anlässlich des Leutesdorfer Weinfestes nachzuholen, ergänzte er.

Grüße von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und des aus terminlichen Gründen verhinderten Landesinnenministers und Festakt-Schirmherrn Roger Lewentz überbrachte der rheinland-pfälzische Staatssekretär Günter Kern. „Leutesdorf wurde erstmals am 1. Juli 868 erwähnt. Doch die Gemeinde wird sicher weitaus älter sein, weil es sich aus der Thematik des Weinanbaus ergibt“, sagte Kern. Viele Zeugnisse der Geschichte seien in Leutesdorf erhalten geblieben. Schaue man in die Geschichte und in die aktuelle Entwicklung hinein, dann blicke man auf die Gemeinschaft und die gegenseitige Unterstützung zum Wohl der Entwicklung des Dorfes. Dank des großen Tatendrangs gebe es viele Veranstaltungen, die Besucher jedes Jahr anlocken. „Ihnen ist es nicht egal, wie es den Nachbarn und der Gemeinde geht, Sie setzen sich füreinander ein in einer der vielen Vereine oder Nachbarschaften. Ohne die helfenden Hände gelingt es nicht, eine Ortsgemeinde lebendig zu halten und weiter zu entwickeln“, ermutigte Kern die Leutesdorfer, die Dinge auch in Zukunft anzupacken.

Die Festansprache hielt Roswitha Kaiser von der Mainzer Generaldirektion Kulturelles Erbe, die Wissenswertes über die Schenkungsurkunde von Ludwig dem Deutschen beitrug. Aus der Urkunde gehe hervor, dass in Leutesdorf 30 Hofstätten, dazu Wälder, Fischereien und Fähren existierten. Ludwig der Deutsche habe gehofft, so Kaiser, dass die Schenkung zu seiner eigenen Unsterblichkeit beitragen würde. Sie lobte die Initiative der Fronhof-Eigentümer (Familie Rathke) zur Erhaltung des steinernen Zeugnisses und die Initiative der Ehrenamtlichen für weitere 55 gelistete Kulturdenkmäler im Ort. „Ohne aufgeschlossene Eigentümer und ohne Ehrenamtliche sind Denkmalschutz und Denkmalpflege eine aussichtslose Angelegenheit“, betonte die Landeskonservatorin. Christian Rathke wies auf die Hochwasserproblematik hin und war davon überzeugt, dass Landschafts- und Denkmalschutz untrennbar miteinander verbunden sind. Er berichtete von Maßnahmen, um den Fronhof für viele weitere Jahre zu erhalten. Gern wolle man diesen auch in Zukunft mit den Bürgern teilen und erlebbar machen.

Gegen Ende des offiziellen Festaktes zum Jubiläum folgten Glückwünsche unter anderem vom Ersten Kreisbeigeordneten Michael Mahlert in Vertretung für den Landrat und Andernachs Bürgermeister Claus Peitz.

Von unserer Mitarbeiterin Simone Schwamborn
Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach