40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Bunker Springs: Einmal Endzeit und zurück
  • Aus unserem Archiv
    Neuwied/Region

    Bunker Springs: Einmal Endzeit und zurück

    Mutti ist untröstlich. Kaum war er mal einen Tag nicht in der Werkstatt, wurde das Areal von einer Bande grausiger Kämpfer in Besitz genommen. „Wir sitzen richtig in der Patsche“, sagt der Werkstattmeister und schaut betroffen drein. Doch Mutti, alias Lukas Kambeck, hat schon viel schlimmere Situationen überstanden. Mehr als einmal hat er dem Tod ins Auge gesehen, wurde verprügelt, angeschossen und von Mutanten durch den Wald gejagt. Zum Glück alles nur In-Time.

    Kambeck nimmt schon seit einigen Jahren an Live Action Role Playing (LARP) teil. Dabei verwandelt er sich für einige Zeit in jemand anderen und versetzt sich gemeinsam mit Gleichgesinnten in eine andere Welt. In-Time, kurz IT, heißt, dass etwas im Spiel passiert – es spricht und agiert der ausgewählte Charakter. Wenn Mutti verletzt wird und das Zeitliche segnet, kann Lukas immer noch abends zusammen mit seinem Kumpel Nickel in dessen Wohnung in Neuwied-Segendorf sitzen und Tee trinken.

    Hobby Endzeit-LARPs

    Wenn die beiden von ihren Abenteuern erzählen, dann könnte man wahrlich meinen, dass sie viele Leben gelebt haben. Auf unterschiedlichsten Veranstaltungen im In- und Ausland sind sie ihrem Hobby nachgegangen. Besonders angetan haben es ihnen Endzeit-LARPs. „Hier wird Wert auf Realismus gelegt“, meint Kambeck. Von anderen Veranstaltungen, auf denen sich Möchtegern-Magier, Trolle und Elfen treffen, hält er nichts. „Du kannst, was du darstellen kannst“, sagt er.

    Lukas und Nickel (der seinen wahren Namen nicht nennen möchte) sind Schrauber aus Leidenschaft. Ihr Steckenpferd ist das Aufmöbeln von Rostlauben. Unter ihren kundigen Fingern werden unscheinbare Autos zu imposanten Maschinen, die wirken, als ob sie aus einem Film wie „Mad Max“ herausgefallen wären. Daran hat nicht nur die LARP-Welt Interesse. Vor Kurzem haben sie ihr Flaggschiff namens „Trümma“ an den Europapark verkauft. Dort ist der umgebaute Ford Mondeo nun Teil der Veranstaltung Traumatica.

    Muttis Werkstatt bei Bunker Springs

    Unter dem Namen MW Truck Fleet wollen die beiden sich jetzt im Kulissenbau auch in der realen Welt einen Namen machen. In-Time steht MW für Muttis Werkstatt. Und die steht seit einiger Zeit auf dem Gelände der Paintballfabrik Montabaur, mitten im Westerwald bei Simmern. Am vergangenen Wochenende hat dort erneut die Veranstaltung Bunker Springs stattgefunden. Mehr als 200 Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten haben dort vier Tage lang gemeinsam eine Siedlung in einer postapokalyptischen Welt im Jahre 2167 zum Leben erweckt.

    Ob in einem weitläufigen Baumhaus, in Hütten, Zelten oder einem der vielen Bunker – Tag und Nacht wurde gespielt. Es gibt Bars, eine Poststation, einen Friedhof und sogar eine Art Sauna. Kommuniziert wird über Funk oder mit Feldtelefonen, gekämpft mit Nerf-Spielzeugwaffen, die so umgebaut wurden, dass sie authentisch wirken. Die Spielleiter geben zwar einen roten Faden für die Geschichte vor, und greifen immer wieder ins Geschehen ein, wie sich alles entwickelt, hängt jedoch von den Spielern ab. Für Mutti ging das Ganze schließlich noch gut aus. Und so kehrt auch Lukas zufrieden zurück in die Echtzeit.

    Weitere Infos zu Bunker Springs unter oedland.org

     

    Live Action Role Playing

    Live Action Role Playing, kurz LARP (auch Live-Rollenspiel genannt), bezeichnet ein Rollenspiel, bei dem die Teilnehmer ihre Rolle auch physisch selbst darstellen. Beispiele sind Fantasy-, Mittelalter oder auch Endzeit-LARPs. Die Con-Reihe Bunker Springs behandelt die Thematik einer Siedlung und ihrer Bewohner in einer postapokalyptischen Welt im Jahre 2167.

    Die Spieler orientieren sich an Vorlagen aus Film (Mad Max, Book of Eli), Literatur (Metro Reihe) und Computerspielen (Fallout Serie, Metro).

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 9°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach