40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Bad Hönninger Tourist-Info: Umzug abgeschlossen
  • Aus unserem Archiv

    Bad HönningenBad Hönninger Tourist-Info: Umzug abgeschlossen

    Ein heller Raum, moderne Einrichtung, viel Platz für Prospekte und Flyer – seit Anfang der Woche finden Gäste die Tourist-Info in Bad Hönningen an ihrem neuen Standort vor. Zwar ist der nur wenige Meter vom alten Sitz entfernt, aber der Leiter der Abteilung Strukturentwicklung und Tourismusförderung, Detlef Odenkirchen, ist sich sicher, dass die Tourist-Info jetzt durch die Nähe zur Fußgängerzone nicht nur besser wahrgenommen wird, sondern auch mehr frequentiert wird.

    Der Bürgermeister der VG Bad Hönningen, Michael Mahlert, gehört zu den ersten Gästen in der neuen Tourist-Information. Foto: Christina Nover
    Der Bürgermeister der VG Bad Hönningen, Michael Mahlert, gehört zu den ersten Gästen in der neuen Tourist-Information.
    Foto: Christina Nover

    „Der Synergieeffekt ist spürbar. Leute, die das Stadtweingut besucht haben, schauen auch bei uns vorbei“, erklärt Odenkirchen beim Besuch von Bürgermeister Michael Mahlert. Der kann sich nur zu gut daran erinnern, wie lange es gedauert hatte, sich für einen Standort zu entscheiden. „Das hier ist die günstigste Lösung. Wir haben einen Mietvertrag für 25 Jahre geschlossen und dementsprechend sehr gute Konditionen erhalten“, berichtet Mahlert.

    Einbußen durch Baustelle

    Die ehemaligen Räume einer Supermarktkette konnten in Absprache mit dem Besitzer der Immobilie nach eigenen Wünschen gestaltet werden – die Abstimmung dauerte an der ein oder anderen Stelle jedoch etwas länger als erwartet. So ist seit der Vertragsunterzeichnung weit mehr als ein Jahr vergangen. Winzer Alfred Emmerich ist froh, dass die „Dauerbaustelle nun endlich abgeschlossen“ ist. Da das Stadtweingut nur durch den Nebeneingang zu betreten war, fanden viele potenzielle Kunden nicht den Weg zu ihm. „Dass der Haupteingang geschlossen war, hat sich deutlich bemerkbar gemacht. Wir hatten massive Einbuße.“

    Emmerich hofft nun darauf, dass die Ausfälle durch die Zusammenarbeit mit der Tourist-Info wieder wett gemacht werden. Schon in der ersten Woche hat er eine Belebung im Weingut gespürt. „Die Gäste in der Tourist-Info werfen oft auch einen Blick in den Laden und nehmen die ein oder andere Flasche mit“, kann Emmerich berichten. Und auch die Besucher haben einen Vorteil: denn selbst wenn der Empfangstisch hinter einem Rolltor verschwunden ist, haben sie durch das gemeinsame Foyer von Stadtweingut und Tourist-Info die Möglichkeit, in Prospekten zu stöbern und sich Infomaterial mitzunehmen.

    Neue öffentliche Toiletten

    Während der Öffnungszeiten des Stadtweingutes können zudem die öffentlichen Toiletten im Vorraum genutzt werden. Der neue Standort bringt aber auch für die Mitarbeiter der Tourist-Info jede Menge Vorteile mit sich. „Das ist ein ganz anderes Arbeiten hier“, meint Detlef Odenkirchen und spricht von einer Aufbruchsstimmung, die ihn und seine Mitarbeiterinnen erfasst hat. Neben Umstrukturierung und Umzugsstress hat der plötzliche Tod einer Gästebetreuerin für unruhige Zeiten im Team gesorgt. In Kürze wird zudem Nicole Deckarm die Tourist-Info verlassen. Wer ihren Posten übernimmt, ist noch nicht klar. Wer immer es ist, wird sich aber auf jeden Fall auf ein fast neues Büro freuen.

    Von unserer Redakteurin Christina Nover

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Dienstag

    9°C - 16°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    9°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach