40.000

Kreis NeuwiedArbeit in der Gastronomie: Schuften, wenn andere feiern

Mira Müller

Harte Arbeitsbedingungen und Arbeitszeiten, die oft schwer mit dem eigenen Privatleben vereinbar sind, werden zu einem immer größeren Problem für Gastronomen und Hotelbetriebe, Personal zu finden. Das Gastgewerbe wird nicht aussterben, davon ist Joachim Nattermann, Vorsitzender des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) im Kreis Neuwied, überzeugt. Aber es ist schwierig, Mitarbeiter im Allgemeinen und Fachkräfte im Speziellen zu finden, ist seine Beobachtung.

Hinzu kommen die strengen Arbeitszeitgesetze, nach denen täglich acht, in Ausnahmefällen auch zehn Stunden gearbeitet werden darf. Diese Vorgaben gehen an der Arbeitswirklichkeit in der Gastronomie vorbei, weiß Nattermann aus ...

Lesezeit für diesen Artikel (788 Wörter): 3 Minuten, 25 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Mittwoch

-1°C - 4°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-3°C - 1°C
Samstag

-2°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach