40.000
Aus unserem Archiv
Ruschberg

Verkehr: Zuschuss für Heckwies-Straßen absehbar

Nachdem das Projekt 2015 auf Eis gelegt wurde, könnte die Maßnahme im Sommer 2018 endlich angepackt werden: der Ausbau der Straßen „Neuer Weg“, „Kremelstraße“ und „Auf Kremel“. Die Kreisverwaltung hat den Förderantrag der Gemeinde Ruschberg geprüft und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) empfohlen, einen Zuschuss von 145.000 Euro gewähren.

2015 musste das Projekt gestoppt werden, 2018 wird es nun angepackt: Die Straßen „Auf Kremel“, „Neuer Weg“ und Kremelstraße in Ruschberg haben einen Ausbau dringend nötig. Der Landeszuschuss für die Baumaßnahme ist so gut wie bewilligt.  Foto: Reiner Drumm
2015 musste das Projekt gestoppt werden, 2018 wird es nun angepackt: Die Straßen „Auf Kremel“, „Neuer Weg“ und Kremelstraße in Ruschberg haben einen Ausbau dringend nötig. Der Landeszuschuss für die Baumaßnahme ist so gut wie bewilligt.
Foto: Reiner Drumm

„Das ist eine sehr positive Nachricht“, sagt Bürgermeister Alfred Heu auf NZ-Nachfrage. „Wir wussten nicht, ob wir in den Topf reinkommen.“ Man rechne im April mit der Zusage der ADD, dann könne die Ausschreibung erfolgen. „Ein Baubeginn im Spätsommer 2018 wäre vorstellbar.“

Damit wird ein Projekt fortgesetzt, das vor zwei Jahren gestoppt werden musste. Der Grund: In der alten Satzung über Ausbaubeiträge zu Straßenmaßnahmen war noch vorgesehen, dass neben der Gemeinde nur die Anlieger die Kosten tragen. „Die Verbandsgemeinde hatte uns da einen Durchschnittssatz pro Quadratmeter ausgerechnet, mit dem das nicht funktioniert hätte.“ Der Gemeinderat zog die Handbremse.

Zwei Jahre später, im September 2017, kam dann die Umstellung auf das Modell „Wiederkehrende Beiträge“. Dadurch sind alle Grundstückseigentümer in Ruschberg Beitragszahler im Falle eines Straßenausbaus. Eine Schonungsfrist gilt für jene, die in den vergangenen 20 Jahren bereits Ausbaubeiträge gezahlt haben. 30 Prozent der Gesamtkosten trägt die Kommune, die restlichen 70 Prozent werden von den Bürgern eingezogen. Mit dieser Methode kann das Projekt Heckwies – so wird das Gebiet, das die drei betroffenen Straßen umfasst, genannt – nun doch noch umgesetzt.

Nötig haben es die Straßen allemal, wie Bürgermeister Alfred Heu betont. „Seit dem Neubau in den 50er-Jahren wurden lediglich Ausbesserungen vorgenommen“, erklärt er. „Vor 30 Jahren sollte eigentlich etwas gemacht werden, aber dann baute man doch lieber ein Bürgerhaus.“ Im Zuge des Straßenausbaus wollen die Verbandsgemeindewerke den Kanal sanieren. Die Maßnahme, die insgesamt rund 4300 Quadratmeter umfasst, schlägt mit 1 Million Euro zu Buche. Nach Abzug des beantragten Zuschusses von 145.000 Euro müssten die Gemeinde und die Bürger die Restkosten im Verhältnis 30 zu 70 zwischen sich aufteilen.

Neben diesem Projekt steht in Ruschberg auch die Umsetzung des Dorferneuerungsprogramms an. 2018 sollen drei Dorfplätze neu gestaltet werden. Mit den Vorarbeiten wurde bereits begonnen: Am Weiherplatz haben fleißige Helfer eine kleine Rodung vorgenommen, um die Kipplore und den Bergmannsbrunnen dort installieren zu können.

Von unserem Redakteur Peter Bleyer

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Regionalwetter
Montag

-4°C - 3°C
Dienstag

-5°C - 5°C
Mittwoch

-5°C - 5°C
Donnerstag

-7°C - 4°C
epaper-startseite
Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

Nahe am Ball
Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
Anzeige