40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Sporfest in Breitenthal: Party des Project-Teams soll Massen locken
  • Aus unserem Archiv
    Breitenthal

    Sporfest in Breitenthal: Party des Project-Teams soll Massen locken

    Gut 1000 Gäste könnten es werden. Davon gehen die Organisatoren aus. Von Freitag, 29. Mai, bis zum Montag, 1. Juni, findet das traditionelle Sportfest des TuS Breitenthal/Oberhosenbach statt. Wie auch in den Jahren zuvor wird es ein interessantes und abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Musik und Sport für jüngere und ältere Gäste, geben.

    Mit einer Revival-Party des Project-Disco-Teams möchte der TuS möglichst viele Gäste anlocken. Es soll bis spät in die Nacht gefeiert werden.
    Mit einer Revival-Party des Project-Disco-Teams möchte der TuS möglichst viele Gäste anlocken. Es soll bis spät in die Nacht gefeiert werden.

    Von unserer Redakteurin Vera Müller

    Eröffnet wird das Fest am Dorfgemeinschaftshaus Breitenthal am morgigen Freitag, 21 Uhr, mit einer Revival-Party des Project-Disco-Teams. Unter dem Motto "20 Jahre Project-Disco-Team" wird das Team rund um DJ Oliver Glöckner dem Publikum einheizen und es recht schnell in Feierlaune bringen. Der letzte Auftritt der fünf Herrn aus Breitenthal, Wickenrodt und Rhaunen liegt knapp zwei Jahre zurück. Gern erinnern sich die "Projectler" an die bisherigen Revival-Partys, aber auch an die früheren Zeiten, in denen das Team Woche für Woche Hallen und Zelte im Kreis Birkenfeld und über die Kreisgrenzen hinaus bereiste und bespaßte, zurück. An Silvester 1994 fassten die fünf Kumpel Oliver Glöckner, Frank Stumm, Marcel Steeb, Martin Sauer und Markus Hofmann den Entschluss, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Sie waren gelangweilt vom Veranstaltungsprogramm rund um Breitenthal und Wickenrodt. Viel war zu dieser Zeit nicht los auf den Dörfern. Sie beschlossen, in Breitenthal ihre erste Party steigen zu lassen. Männer mussten 25 und Frauen 15 Mark Eintritt zahlen. Dafür waren alle Getränke inklusive. Aber: Die Technik fehlte, und Musik musste unbedingt vorhanden sein. Eine Musikanlage wurde kurzerhand gemietet, CDs wurden von zu Hause mitgebracht. So stand der ersten Party nichts mehr im Weg. Am 10. März 1995 fand im Gemeinschaftshaus in Breitenthal die erste Party des Project-Disco-Teams statt. Marcel Steeb (der 1998 ausstieg und durch Jürgen Frenzer ersetzt wurde) war DJ, Markus Hofmann und Martin Sauer Kassierer, Oliver Glöckner und Frank Stumm übernahmen die Theke. Der Abend war ein Erfolg. 140 Gäste wurden gezählt, und es gab viele positive Rückmeldungen.

    So fanden im Laufe des Jahres in Breitenthal noch mehrere Veranstaltungen in Eigenregie statt. Obwohl auch diese Partys sehr erfolgreich waren, zeigten sich die Jungs überrascht davon, als der mittlerweile verstorbene Wirt Jürgen Müller aus Stipshausen sie darauf ansprach, ob sie sich denn nicht vorstellen könnten, auch bei ihm eine Party zu machen. So kam es dann zur ersten Veranstaltung außerhalb von Breitenthal. Auch im Sportlerheim in Hottenbach gab das Team ein Gastspiel. Im zweiten Jahr waren es dann schon 15 Veranstaltungen in verschiedenen Orten. Von dem damals verdienten Geld kauften die jungen Männer eine Musik- und Lichtanlage, die über die Jahre erweitert wurde. Auch ein Transportfahrzeug musste her.

    Der finanziellen Lage geschuldet, war es damals erst einmal ein alter Peugeot-Transporter, bei dem aber immer die Angst bestand, dass er auf dem Weg zu einem Auftritt seinen Dienst verweigert. Obwohl dieses Szenario nie passierte, kaufte man sich nach einiger Zeit einen neueren, kleinen Lkw, auf dem das Equipment problemlos untergebracht werden konnte. Da immer mehr Gäste auf die Partys kamen, gab es nach einiger Zeit ein erhebliches Platzproblem. Das Gemeindehaus in Breitenthal war für den großen Ansturm zu klein. Schnell kam die Idee auf, in Rudolfshaus in der Betonhalle die neue Heimat zu finden. Dies erwies sich als Glücksgriff, und die dortigen Veranstaltungen waren immer ein voller Erfolg und für das Team motivierend. Im Jahr 1999 nahm man das Thema Jahrtausendwende als Anlass und veranstaltete in Fischbach, Sensweiler und Rudolfshaus Millenniumpartys, die ebenfalls zu den schönsten und erfolgreichsten Feten des Teams gehören. Auch weil man sich dabei richtig ins Zeug legte und die Hallen dem Motto entsprechend anpasste. Im Jahr 2000 hatte die Gruppe Auftritte bei mehr als 60 Veranstaltungen im ganzen Kreis.

    2002 war Schluss

    Ein eigener Fanklub wurde ins Leben gerufen. Der Project-Club war eine grandiose Sache und hatte weit mehr als 2000 Mitglieder, die regelmäßig per Post über Veranstaltungen informiert wurden und bestimmte Angebote wie vergünstigten Eintritt, Freigetränke und Klubfahrten genießen konnten. "Aber irgendwann war der Punkt da, wo der Spaß verloren ging. Und da mit den Partys nicht der Lebensunterhalt verdient wurde, waren wir Jungs uns einig, dem Ganzen ein Ende zu setzen. Denn wir wollten keine Partys abhalten, auf denen zu merken war, dass man nicht mit 100 Prozent dabei ist. Die Gäste sollten alles so in Erinnerung behalten, wie es am schönsten war. Daher gab es kurz vor Weihnachten im Jahr 2002 die letzte Party in Sensweiler, bei der mehr als 1000 Gäste für viele Gänsehautmomente sorgten", blicken die Männer zurück.

    Wenn alle paar Jahre eine Revival-Party wie nun in Breitenthal stattfindet, dann sollen sich die Leute von früher treffen, Geschichten ausgetauscht und einfach gefeiert werden, ist sich das Team von einst einig. Frank Stumm berichtet, dass viele Gäste von früher auch heute noch auf die Revival-Partys kommen, da sie mit dem Team etwas Besonderes verbindet. Früher sah man sich wöchentlich, heute eben nur noch alle zwei Jahre. "Wir freuen uns riesig auf die Party", berichtet Oliver Glöckner. "Es wird einige Überraschungs-Specials geben, so zum Beispiel ein Quiz über das Project-Disco-Team, bei dem es Reisegutscheine zu gewinnen gibt."

    Bevor es am Samstag mit einem musikalischen Knaller weitergeht, kommen auch die Fußballfans auf ihre Kosten. Am Nachmittag findet der TuS-Cup auf dem Sportgelände statt. Dabei stehen sich die Mannschaften des SV Niederwörresbach, des SV Göttschied, der SG Bergen/Berschweiler und des SV Bundenbach gegenüber. Wer danach von Fußball immer noch nicht genug hat, kann sich dann im Festzelt noch das DFB-Pokalfinale zwischen dem VFL Wolfsburg und den Borussen aus Dortmund anschauen. Musikalisch werden an diesem Abend die Hunsrücker Nachtschwärmer (HNS) für gute Musik und Stimmung sorgen. Die HNS setzen neue Maßstäbe im Bereich Party-Rock und Show: Eine faszinierende, charmante Liveshow, gepaart mit Witz und Humor erwartet die Besucher. Eine gute Nachricht hat der Veranstalter für alle feierwilligen Gäste. Am Freitag und Samstag werden genügend Taxis für eine sichere Heimfahrt sorgen.

    Tanzshow am Abend

    Das Programm am Sonntag beginnt gemütlich. Los geht es ab 11 Uhr mit einem traditionellen Frühschoppen der musikalisch vom Schlossweiher-Marinechor begleitet wird. Zum Mittagessen werden den Gästen neben den traditionellen Grillspezialitäten auch gefüllte Klöße angeboten: Vorbestellungen für die Klöße nimmt Hilde Romann, Tel. 06785/1601, entgegen. Am Nachmittag stehen sich die E-Jugendmannschaften des SV Niederwörresbach, der JSG Idarwald, der JSG Fischbach und der JSG Hochwald beim TuS-Junior-Cup gegenüber. Sportlich geht es ab 18 Uhr im Festzelt weiter. Eine Tanzshow steht auf dem Programm. Insgesamt haben sich rund 20 Gruppen angemeldet. Während und nach der Tanzshow hat die Cocktailbar geöffnet. Zum Mittagessen am Montag gibt es hausgemachte Erbsensuppe, nachmittags Kaffee und Kuchen. Auch eine große Tombola wurde organisiert. Hauptpreis ist ein Gutschein der Firma Petry in Höhe von 400 Euro. Abgerundet wird das Fest dann mit einer Ü 30-Party, die am Montagabend im Festzelt für einen Abschluss der TuS-Feiertage sorgen wird.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Montag

    9°C - 13°C
    Dienstag

    11°C - 15°C
    Mittwoch

    8°C - 19°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige