40.000
Aus unserem Archiv
Idar-Oberstein

Offene Gruppelegt in Ortsmittemit Hand an

Die Offene Gruppe Nahbollenbach, die im Stadtteil die Rolle eines Verschönerungsvereins – wenn auch ohne Vereinsstruktur – inne hat, übernimmt Teile der Ortskerngestaltung im Zuge des laufenden Neuausbaus der Mühlenstraße. Dem stimmte der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung zu. Danach ist untere anderem eine farbliche Pflasterung des Kreuzungsbereichs Mühlenstraße/Nahbollenbacher Straße, die Gestaltung der Verkehrsinsel mit Basaltseinpflasterung und umfangreiche Anpflanzungen vorgesehen.

Trotz der beengten Verhältnisse ist die Baufirma bei der Kanalverlegung in der Mühlenstraße schon weit vorgedrungen. Dennoch: Wohl bis in den Herbst hinein werden sich die Autofahrer im Daal mit der – derzeit langen – Ampelschaltung arrangieren müssen.
Trotz der beengten Verhältnisse ist die Baufirma bei der Kanalverlegung in der Mühlenstraße schon weit vorgedrungen. Dennoch: Wohl bis in den Herbst hinein werden sich die Autofahrer im Daal mit der – derzeit langen – Ampelschaltung arrangieren müssen.
Foto: Manfred Greber

Idar-Oberstein – Die Offene Gruppe Nahbollenbach, die im Stadtteil die Rolle eines Verschönerungsvereins – wenn auch ohne Vereinsstruktur – inne hat, übernimmt Teile der Ortskerngestaltung im Zuge des laufenden Neuausbaus der Mühlenstraße. Dem stimmte der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung zu. Danach ist untere anderem eine farbliche Pflasterung des Kreuzungsbereichs Mühlenstraße/Nahbollenbacher Straße, die Gestaltung der Verkehrsinsel mit Basaltseinpflasterung und umfangreiche Anpflanzungen vorgesehen. Als i-Tüpfelchen ist das Aufstellen eines alten Mühlrades geplant, um an die Herkunft des Namens der Straße zu erinnern.

Die geplanten Änderungen werden nun in den Ausbauplan Mühlenstraße eingearbeitet und ausgeführt, wenn die laufenden Abschnitte im mittleren Teil der Straße beendet sind. Dann werden zum Abschluss der mehrjährigen Baumaßnahme neue Wasser- und Abwasser-Leitungen und -Rohre im Bereich Viadukt/Kreuzung Nahbollenbacher Straße verlegt und die Fahrbahn erneuert. Erst danach ist der Weg frei für die längst überfällige Sanierung der Nahbollenbacher Straße.
In der Ratssitzung gab es viel Lob für die Aktivitäten der Offenen Gruppe, sie sei beispielhaft für andere Stadtteile. Armin Korpus (CDU) schlug vor, der Gruppe auch das Vorschlagsrecht für die spätere Benamung des entstehenden Platzes an der Kreuzung Nahbollenbacher Straße/Mühlenstraße zu überlassen. sc

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag in der Nahe-Zeitung

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Dienstag

13°C - 30°C
Mittwoch

11°C - 29°C
Donnerstag

12°C - 31°C
Freitag

15°C - 29°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach