40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » NZ-Kommentar: Ohne den Malu-Effekt mobilisiert Peter Lang zu wenig Wähler
  • Aus unserem Archiv

    NZ-Kommentar: Ohne den Malu-Effekt mobilisiert Peter Lang zu wenig Wähler

    Das ist eine ganz bittere Pille für Peter Lang und die SPD im Westrich: Trotz eines Vorsprungs von mehr als neun Prozentpunkten im ersten Wahlgang wird der Amtsinhaber in der Stichwahl von seinem Herausforderer Bernd Alsfasser gestürzt - und das, obwohl er und sein engagiertes Team bis zuletzt buchstäblich um jede Stimme gekämpft haben.

    Dennoch ist die notwendige Mobilisierung nicht gelungen, wie ein Vergleich mit dem Ergebnis vom 13. März zeigt. Lang verliert fast 300 Stimmen, während Alsfasser um mehr als 200 zulegt. Deutlicher als von den meisten erwartet hatte Lang offenbar bei der Urwahl vom "Malu-Effekt" profitiert. In großer Zahl strömten die SPD-Anhänger vor drei Wochen an die Wahlurne, um ihrer Ministerpräsidentin eine zweite Amtszeit zu sichern - und machten nebenbei brav auch ihr Kreuzchen beim SPD-Bürgermeisterkandidaten.

    Eine ähnliche Begeisterung konnte die Person Peter Lang allein offenbar nicht auslösen - und das hat auch Gründe, die in seiner Amtsführung zu suchen sind. Grobe Fehler wird man ihm kaum vorwerfen können, die Schließung der Realschule plus ihm persönlich nicht anlasten. Dennoch ergab sich der Eindruck, dass der analytisch denkende frühere Berufsoffizier manchmal zu stark einem hierarchischen Denken verhaftet war. Unkonventionelle Ideen und ein - falls nötig - forsches Eintreten für die Belange der VG waren nicht sein politischer Stil.

    Bezahlt gemacht hat sich dagegen das besonnene Auftreten von Bernd Alsfasser, dessen Slogan "Alsfasser kann's" auch ohne offensives Herantragen an die Wähler verfing. Denn der Heimbacher Ortsbürgermeister hat sich in 24 Jahren Amtszeit einen Ruf als zupackender und integrativer Macher erarbeitet, dem offenbar eine Mehrheit der Wähler zutraut, Probleme zur Chefsache zu erklären und bei ihrer Lösung zugleich viele Interessen einzubinden. Daher konnten sich auch viele Baumholderer überwinden, dem Heimbacher ihre Stimme zu geben.

    E-Mail: michael.fenstermacher@rhein-zeitung.net

    Machtwechsel in der VG Baumholder: Schornsteinfeger bringt Bernd Alsfasser Glück
    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Dienstag

    6°C - 22°C
    Mittwoch

    7°C - 21°C
    Donnerstag

    10°C - 20°C
    Freitag

    9°C - 16°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige