40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Morbach: Verbotene Gärten trotzen der Zensur
  • Aus unserem Archiv

    MorbachMorbach: Verbotene Gärten trotzen der Zensur

    Der Betrachter soll in Bewegung bleiben. Das ist eines der Ziele, die Mana Binz aus Lieser mit ihrem Kunstkonzept "Hidden Gardens" in Bernkastel-Kues anstrebt. Diese versteckten Gärten sind nun um einen weiteren Standort ergänzt worden: die Gärtnerei Berg in Morbach.

    Werke wie dieses sind in der Gärtnerei Berg zu sehen.
    Werke wie dieses sind in der Gärtnerei Berg zu sehen.

    Auf Einladung des gemeinnützigen Vereins Kunst im Gewächshaus werden dort von Freitag, 21., bis Sonntag, 23. Oktober, Werke der Künstlerin gezeigt, die sie in der Akademie Kues abhängen musste - jetzt unter dem Motto "Forbidden Gardens" (verbotene Gärten).

    Nach Angaben der Künstlerin hatte die Cusanus Trägergesellschaft Trier zwei Tage vor Ausstellungseröffnung mehrere mobile Fresken beanstandet und ihre Entfernung verlangt. Mana Binz ist empört: Es handelt sich um einen "schwerwiegenden Eingriff in die Freiheit der Kunst durch einen mit öffentlichen Mitteln unterstützten Sozialträger". Der Morbacher Verein Kunst im Gewächshaus reagierte mit spontaner Unterstützung. "Wir finden, dass die Bilder gesehen werden müssen. Da sie in Bernkastel-Kues nicht gezeigt werden dürfen, bieten wir ihnen einen Platz", sagt Heiner Berg, Erster Vorsitzender des Vereins Kunst im Gewächshaus. Trotz allen Ärgers um ihre Bilder freut Mana Binz sich nun auf das nächste Kapitel der "Hidden Gardens": die "Forbidden Gardens" in Morbach. "Ich bin sehr froh, dass nun die ,verbotenen Bilder‘ in einer realen verwunschenen Gärtnerei im Hunsrück gezeigt werden, einem schönen Ort für die Verbindung von Kunst und Natur", sagt Mana Binz.

    • Die Vernissage findet am Freitag, 21. Oktober, um 19 Uhr statt. Kunsthistoriker Dr. Richard Hüttel spricht über Kunstfreiheit und Zensur. Am Samstag, 22. Oktober, ist die Ausstellung von 8 bis 14 Uhr geöffnet, am Sonntag, 23. Oktober, von 11 bis 18 Uhr.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    6°C - 20°C
    Sonntag

    7°C - 19°C
    Montag

    7°C - 18°C
    Dienstag

    7°C - 19°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ