40.000
Aus unserem Archiv
Herrstein/Rhaunen

Jugendarbeit: Längst nicht nur Spaß und Sport

Desirée Becker, Jugendpflegerin der Verbandsgemeinden Herrstein und Rhaunen, bringt es auf den Punkt: „Die kommunale Jugendarbeit wird sich künftig mehr an den Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen orientieren. Diese Lebenswelten sind heute geprägt von einem übergroßen Angebot an Reizen, großen Anforderungen in Schule und Alltag und dem häufigen Wegfall von familiären Beziehungen.“

Herrstein/Rhaunen – Desirée Becker, Jugendpflegerin der Verbandsgemeinden Herrstein und Rhaunen, bringt es auf den Punkt: „Die kommunale Jugendarbeit wird sich künftig mehr an den Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen orientieren. Diese Lebenswelten sind heute geprägt von einem übergroßen Angebot an Reizen, großen Anforderungen in Schule und Alltag und dem häufigen Wegfall von familiären Beziehungen.“

Die Kommunale Jugendpflege möchte hier ansetzen und in ihren Maßnahmen Kindern und Jugendlichen Orientierungshilfe bieten: „Dazu bieten wir Fortbildungen für ehrenamtlich tätige Menschen an, in denen es neben den klassischen Angeboten im Rahmen von Spiel und Sport auch um Alltagsbildung und den Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten geht. Gemeinsam mit dem Kreisjugendpfleger und dem Forstamt Idarwald wurden Bausteine für alle Akteure der Jugendarbeit – und die, die es noch werden möchten– installiert, die diese Probleme aufgreifen und die Kinder und Jugendlichen in den Fokus der Arbeit stellen.“ Parallel zu den spezifischen Ausbildungen findet seit Oktober 2011 ein Projekt zum Thema „Jugend“ in den Realschule Plus in Herrstein statt. Insgesamt 10 Jugendliche setzen sich mit den Gegebenheiten der Region, ihren Wünschen und mit den Anforderungen an die Kommune auseinander. Zudem findet ein Generationenaustausch statt, der die Jugendzeit von früher und heute gegenüber stellt. Desirée Becker kündigt an: „Am Ende werden die Teilnehmer einen Film drehen, der zu einem neuen flexibleren Konzept der Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde Herrstein beitragen soll."

Welche Projekte und Ansätze sonst noch im Vordergrund stehen: Am Mittwoch mehr in der NZ.

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Samstag

9°C - 20°C
Sonntag

9°C - 21°C
Montag

10°C - 23°C
Dienstag

10°C - 25°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach