40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Birkenfeld

Birkenfeld: Grundschule unterstützt Flüchtlingskinder von Beginn an

Schulbeginn in Rheinland-Pfalz trifft auf Flüchtlingskrise in Europa: Was an den Schulen im Landkreis Birkenfeld sonst alljährliche Routine ist, wird in diesem Sommer vielerorts durch die sämtliche Nachrichten beherrschende rasante Migrationsbewegung mitgeprägt.

Symbolbild
Symbolbild
Foto: DPA

Von unserem Redakteur Michael Fenstermacher

Zwar kann die Kreisverwaltung als für Unterbringung und Versorgung zuständige Behörde bislang nur mit der Information dienen, dass derzeit 60 Kinder von Asylbewerbern im schulpflichtigen Alter im Landkreis leben. Fest steht aber: Zumindest in Idar-Oberstein, Baumholder und Birkenfeld erleben in dieser Woche insgesamt einige Dutzend Flüchtlingskinder ihren ersten Tag an einer deutschen Schule.

Gut vorbereitet auf die damit verbundenen besonderen Anforderungen ist die Grundschule Birkenfeld, wo laut Schulleiterin Uta Schmitt ab sofort 13 Kinder aus Flüchtlingsfamilien unterrichtet werden, vier von ihnen im ersten Schuljahr. "Wir haben schon im März, als absehbar war, dass die Zahl der Flüchtlinge steigt, die Mittel für 20 zusätzliche Stunden Deutsch als Fremdsprache beantragt", erklärt die Rektorin und fügt hinzu: "Mit dieser Entwicklung hätten wir damals nicht gerechnet." Erleichtert wird die Integration der Flüchtlingskinder in Birkenfeld dadurch, dass bereits Erfahrung mit Schülern vorhanden ist, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

"Deutsch als Fremdsprache bieten wir bereits seit einigen Jahren an", berichtet Uta Schmitt. Bedarf dafür besteht beispielsweise bei chinesischen Kindern, die mit ihren Familien in der Oak-Garden-Wohnsiedlung in Neubrücke wohnen, oder bei den Kindern von US-Soldaten und Bediensteten. Kinder, die noch gar nicht oder kaum Deutsch sprechen und verstehen, besuchen parallel zum Regelunterricht an zehn Stunden pro Woche einen jahrgangsübergreifenden Intensivkurs. Für Schüler mit Vorkenntnissen gibt es drei Aufbaukurse auf unterschiedlichem Niveau mit vier beziehungsweise zwei Wochenstunden und dem Ziel, Grammatikkenntnisse und Wortschatz weiter auszubauen. "Wichtig ist uns, dass wir dabei flexibel sind die Kinder ihrem Lernerfolg entsprechend schnell in einen anderen Kurs wechseln können", betont Schmitt. Zur Koordinierung wurde an der Schule eigens eine neue Fachkonferenz für Deutsch als Fremdsprache gegründet.

Gerade bei den Flüchtlingskindern achten die Birkenfelder Pädagogen aber auch darauf, sie nicht gleich in der ersten Woche zu überfordern und den Einstieg in den Unterricht behutsam zu gestalten. "Sie sollen sich an ihrer neuen Umgebung gewöhnen und neue Freunde finden können. Das ist genauso wichtig wie Deutschlernen", erklärt die Schulleiterin.

Herkunftsländer und Muttersprachen der Kinder sind sehr unterschiedlich, doch das stellt Schmitt zufolge kein Problem dar – dank der Topausstattung mit modernem Unterrichtsmaterial, darunter auch eine leicht zugängliche Lernsoftware. "Dabei spielt es praktisch keine Rolle, welche Muttersprache ein Kind spricht", berichtet Uta Schmitt Dolmetscher – etwa für Arabisch – würden deshalb wohl nur für Elternabende benötigt.

"Die gesamte Schulgemeinschaft sieht das als eine herausfordernde, vor allem aber interessante Aufgabe an", sagt Schmitt zur Integration der Flüchtlingskinder, die in der Regel gut ausgestattet seien. "Die Schule unterstützt die Kinder natürlich auch, falls etwas fehlt. Wir haben immer ein gewisses Kontingent an Heften und ich kann mir gut vorstellen, dass wir darüber hinaus noch etwas organisieren, wenn die Anzahl steigt."

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Montag

10°C - 25°C
Dienstag

11°C - 25°C
Mittwoch

11°C - 25°C
Donnerstag

10°C - 25°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige