40.000
Aus unserem Archiv
Birkenfeld

Bauarbeiten in Birkenfeld:Stadt bringt Pfalzgrafenweg auf Vordermann

Axel Munsteiner

Die nächste Straßenbaustelle kommt bestimmt: Das ist in Birkenfeld so sicher wie das Amen in der Kirche. Allerdings hat das Projekt, dessen Entwurfsplanung der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung geschlossen zustimmte, keine so große Verkehrsbedeutung wie die laufenden Arbeiten in der Schneewiesenstraße, die – nachdem die Vollsperrung über Winter aufgehoben werden soll – nächstes Jahr weitergehen. Mit dem Beschluss des Stadtparlaments gibt es nun aber auch grünes Licht dafür, dass im April oder Mai 2018 der zweite Abschnitt für den Ausbau des am Burgberg gelegenen Pfalzgrafenwegs starten kann.

Wenn der Winter vorbei ist, kommt nicht nur die Post in den Pfalzgrafenweg. Ab Frühjahr werden dort vor allem Bagger und Baumaschinen das Bild prägen. Die enge Passage in der Nähe der Einmündung zur Bergstraße wird bei den dann beginnenden Arbeiten aber nicht verbreitert. Foto: Reiner Drumm
Wenn der Winter vorbei ist, kommt nicht nur die Post in den Pfalzgrafenweg. Ab Frühjahr werden dort vor allem Bagger und Baumaschinen das Bild prägen. Die enge Passage in der Nähe der Einmündung zur Bergstraße wird bei den dann beginnenden Arbeiten aber nicht verbreitert.
Foto: Reiner Drumm

Ein erstes Teilstück dieser überwiegend nur von Anliegern genutzten Straße wurde bereits im Jahr 2009 auf Vordermann gebracht. Nun ist in der Fortsetzung der 240 Meter lange Abschnitt bis zur Einmündung in die Bergstraße an der Reihe. Die Bewohner des Pfalzgrafenwegs seien über die bevorstehenden Arbeiten bereits frühzeitig per Schreiben und einer späteren Versammlung informiert worden, betonte Stadtbürgermeister Miroslaw Kowalski. Das Projekt ist zudem bereits seit 2013 im damals aufgestellten Sanierungsplan städtischer Straßen enthalten.

Handlungsbedarf in diesem Teilstück des Pfalzgrafenwegs bestehe vor allem deshalb, weil im Untergrund der Abwasserkanal und die Wasserleitungen in einem maroden Zustand sind. „Deshalb sind die VG-Werke zum Agieren gezwungen. Wenn aber die Straße ohnehin aufgerissen werden muss, dann wollen wir auch die Synergieeffekte nutzen und die Fahrbahn sowie die Gehwege und Beleuchtung erneuern“, sagte Kowalski.

Die Gesamtkosten für diesen Part der Arbeiten in städtischer Zuständigkeit betragen rund 365.000 Euro. Ihn teilen sich die Stadt (30 Prozent) und die Anlieger (70 Prozent) auf, wobei an die Kommune aus dem Investitionsstock des Landes noch ein Zuschuss in Höhe von 67.000 Euro fließt. Diesen Schlüssel hat der Rat so festgelegt, weil im Pfalzgrafenweg kaum Durchgangsverkehr herrscht. Das war zum Beispiel beim vor einigen Wochen abgeschlossenen Ausbau des Wagnerswegs anders. Da dieser eine wichtige Zufahrtsstraße zum Baugebiet im Bereich Feckweilerbruch und gleichzeitig auch eine viel befahrene Verbindung von Gollenberg aus in Richtung der B 269 ist, lag der städtische Kostenanteil im Wagnersweg bei 65 Prozent.

Zurück in den Pfalzgrafenweg: Dort haben Kanal und Wasserleitungen nach Auskunft von VG-Werkleiter Jürgen Jahn inzwischen 57 Jahre auf dem Buckel. An ihnen hat der Zahn der Zeit also schon arg genagt, was eine Erneuerung notwendig macht, wobei Jahn betont, „dass die Leitungen im Pfalzgrafenweg die übliche Lebensdauer deutlich überschritten haben. Normalerweise geht man davon aus, dass die Haltbarkeit bei etwa 40 Jahren liegt“. Für den Betriebszweig Wasser liegen die im Pfalzgrafenweg entstehenden Kosten laut Jahn bei 75.000 Euro und im Betriebszweig Abwasser bei 215.000 Euro. Diese Kosten werden – was generell für alle Erneuerungsmaßnahmen gilt – von den VG-Werken getragen. Deren Investitionen werden aber durch die Gebührenzahlungen mitgetragen, die die Verbraucher in allen VG-Orten zu leisten haben.

Die Fahrbahn wird nach der vom Birkenfelder Ingenieurbüro Umwelt und Tiefbau vorgelegten Planung weitestgehend im Bestand ausgebaut. Sie hat größtenteils eine Breite von fünf Metern mit Trottoir links und rechts. Ausnahme ist der Bereich ab Hausnummer 8 bis kurz vor die Einmündung in die Bergstraße. Dort verschmälert sich der Pfalzgrafenweg. Da Grundstückankäufe für eine Verbreiterung nicht möglich waren, bleibt es dabei, dass die Fahrbahn in diesem Bereich auch nach dem Ausbau nur circa 3,20 Meter breit sein und dort weiterhin auf einen Gehweg verzichtet wird. Das sieht Kowalski aber nicht ausschließlich negativ. „Denn es ist ja so, dass an der Engstelle die Autos automatisch langsamer fahren.“

Jahn geht davon aus, dass die Arbeiten bis Spätherbst dauern werden, und kündigt an, dass die Werke möglicherweise parallel zu den Arbeiten im Pfalzgrafenweg auch die 400.000 Euro teure Sanierung des Kanals in der Bergstraße anpacken wollen. Kowalski sagt dazu, dass die Werke und der Landesbetrieb Mobilität das untereinander abstimmen müssen, da die Bergstraße eine Landesstraße (L 170) ist. Sollte es auch dort zu Bauarbeiten kommen, „werden auch wir uns bei der Erneuerung der Bürgersteige und Beleuchtung nicht entziehen können und wollen“. Seines Wissens werde es aber wohl eher auf eine kleinere Maßnahme im Einmündungsbereich zum Pfalzgrafenweg hinauslaufen.

Von unserem Redakteur
Axel Munsteiner

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Mittwoch

12°C - 27°C
Donnerstag

14°C - 32°C
Freitag

13°C - 28°C
Samstag

12°C - 27°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach