40.000
Aus unserem Archiv
Cochem-Zell

Mauss-Affäre: Heike Raab widerspricht Behauptungen von Werner Langen

Dieter Junker

Staatssekretärin Heike Raab (SPD) hat einer Darstellung des CDU-Europaabgeordneten Werner Langen entschieden widersprochen, sie habe den Ex-Agenten Werner Mauss bei der Geburtstagsfeier von Landrat Manfred Schnur als „alten Bekannten“ begrüßt (RZ berichtete). Eine solche Behauptung entbehre „jeder Grundlage“, betont die SPD-Politikerin gegenüber der RZ.

„Ich habe Herrn Mauss ein einziges Mal in meinem Leben gesehen: Bei der Feier zum 60. Geburtstag von Landrat Manfred Schnur saß er am Ehrentisch der CDU“, sagt dazu die Staatssekretärin. Die Feierlichkeiten hätten 2011 in den Moselland-Werkstätten in Treis-Karden mit rund 200 Gästen stattgefunden.

Die Behauptung von Werner Langen wirke daher wie ein „durchsichtiger Versuch, Vertreter der SPD mit Werner Mauss in Verbindung zu bringen und so von eigenen Verstrickungen der CDU im Komplex Mauss abzulenken“, ist Heike Raab überzeugt.

Der CDU-Europaabgeordnete Langen hatte den SPD-Landtagsabgeordneten Benedikt Oster aufgefordert, statt seine Neutralität als Vorsitzender eines EU-Ausschusses zu hinterfragen, lieber bei den eigenen Genossen vor Ort und in Mainz nachzufragen, die seit Langem Verantwortung für Passangelegenheiten im Zusammenhang mit Werner Mauss tragen würden. Dabei hatte er dann auch erklärt, dass die Staatssekretärin Heike Raab den Ex-Agenten bei der Geburtstagsfeier für Schnur als „alten Bekannten“ begrüßt habe. dj

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach