40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » CDU bleibt die stärkste Kraft in Cochem
  • Aus unserem Archiv
    Cochem

    CDU bleibt die stärkste Kraft in Cochem

    Die CDU bleibt mit 42,6 Prozent die stärkste politische Kraft im neuen Cochemer Stadtrat.

    Gerade mal 49,4 Prozent der Wahlberechtigten in der Kreisstadt nutzten am vergangenen Sonntag, so wie hier im Cochemer Rathaus, die Gelegenheit, über die Zusammensetzung des neuen Stadtrats mitzubestimmen.  Foto: David Ditzer
    Gerade mal 49,4 Prozent der Wahlberechtigten in der Kreisstadt nutzten am vergangenen Sonntag, so wie hier im Cochemer Rathaus, die Gelegenheit, über die Zusammensetzung des neuen Stadtrats mitzubestimmen.
    Foto: David Ditzer

    Von unserem Mitarbeiter Dieter Junker

    Die Union konnte leicht hinzugewinnen und wird weiterhin mit neun Sitzen im Rat vertreten sein. Dem neuen Stadtrat werden insgesamt weiterhin fünf Fraktionen angehören. An der Sitzverteilung hat sich dabei nichts verändert. Allerdings hat nach Stimmenzahl Bündnis 90/Die Grünen die FWG Brauheck überholt, die nunmehr die kleinste Gruppierung im Stadtrat ist.

    Den größten Stimmenzuwachs mit zwei Prozentpunkten verzeichnete die SPD, die ihren Stimmenanteil von 28,4 auf 30,4 Prozent ausbaute, was sich allerdings bei der Sitzverteilung nicht auswirkte. Die SPD wird wie schon in der vergangenen Wahlperiode mit sechs Ratsmitgliedern im Stadtrat vertreten sein. Die meisten Stimmen sammelte hier Stephan Hilken, der sich vom fünften Listenplatz auf die Spitze vorarbeitete. Nicht mehr im Rat vertreten ist bei der SPD Michael Meyer, der jedoch nachrücken könnte, vorausgesetzt, die SPD stellt erneut einen Beigeordneten, der dann auf das Ratsmandat verzichtet, und Ralf Walter, der vom drittletzten auf den siebten Platz vorgewählt wurde, nähme die Wahl nicht an.

    Bei der CDU gibt es zwei neue Gesichter im Stadtrat: Frank-Michael Uhle und Marco Steuer. Dabei machte vor allem Frank-Michael Uhle einen Riesensprung nach vorne. Er wurde vom 21. auf den 6. Platz vorgewählt und hat damit das bisherige Ratsmitglied Helmut Peifer aus dem Rat gedrängt. Aber auch Peifer könnte, sofern eines der CDU-Ratsmitglieder zum Beigeordneten gewählt würde und das Mandat niederlegt, wieder nachrücken. Nicht mehr im Rat vertreten ist auch Elke Heiß, die nicht mehr antrat.

    Einen deutlichen Stimmenzuwachs verzeichnete auch Bündnis 90/Die Grünen, die mit 7,7 Prozent eins ihrer besten Ergebnisse seit vielen Jahren einfuhren. Allerdings reichte der Zuwachs nicht für den dritten Sitz, so dass die Grünen weiterhin mit zwei Mitgliedern im Rat vertreten sind. Erneut mit dabei ist hier Holger Haupt, neu hinzugekommen ist Christoph Greve, der das bisherige Ratsmitglied Dorothea Morawe aus dem Rat drängte.

    Drittstärkste Kraft im Stadtrat bleibt die CBG, die allerdings einen Stimmenverlust von 2,8 Prozentpunkten hinnehmen musste, aber mit ihren 11,9 Prozent weiterhin drei Sitze behält. Auch bei der Zusammensetzung der CBG-Fraktion hat es keine Änderung gegeben, hier wurden Adolf Laux, Dieter Johann und Thomas Heimes wiedergewählt.

    Mit einem Minus von 2,2 Prozentpunkten musste auch die FWG Brauheck bei der Stadtratswahl Federn lassen. Sie kam diesmal auf 7,4 Prozent und damit auf ihr bisher schlechtestes Ergebnis, behält aber ihre beiden Sitze. Nicht mehr dem Cochemer Stadtrat angehören wird dabei der langjährige Fraktionsvorsitzende Günter Ruland, der auch die Liste anführte, aber auf den dritten Platz zurückfiel. Neu im Rat für die FWG sitzt Martin Lauxen, wiedergewählt wurde Ulrich Burkholz.

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    14°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige