40.000
Aus unserem Archiv
Mayen/Kottenheim

Musical: Sylvester-Spatzen treffen Robin Hood in Kottenheim

Kaum ein Stoff hat die darstellende Kunst so beschäftigt wie die Legende des Robin Hood, der den Reichen nimmt, um den Armen zu geben. Am Wochenende, 11. und 12. November, gibt es eine neue Version in Kottenheim zu bestaunen.

Treffsicher zeigte sich Julian Neupert bei seinem ersten Kontakt mit Pfeil und Bogen. Mit praktischen Einheiten näherten sich die Sylvester-Spatzen der Thematik an.
Treffsicher zeigte sich Julian Neupert bei seinem ersten Kontakt mit Pfeil und Bogen. Mit praktischen Einheiten näherten sich die Sylvester-Spatzen der Thematik an.
Foto: Elvira Bell

Der Kinder- und Jugendchor Sylvester-Spatzen aus Hausen hat sich der Geschichte des zielsicheren Bogenschützen angenommen und bringt das Ganze als Musical unter dem Titel „Robin Hood und der silberne Pfeil“ auf die Bühne. 30 Kinder im Alter zwischen 3 und 15 Jahren proben seit dem Frühjahr die Lieder der Aufführung unter der Leitung von Andrea Schlich. Ab September kamen zu den Musikproben die Theaterproben hinzu, heißt es in einer Pressemitteilung des Chors. „Wir entführen unser Publikum ins Mittelalter und haben uns dazu einige Überraschungen ausgedacht“, verspricht Schlich, die unter anderem auf eine Harfespielerin zurückgreifen kann. Schlich berichtet: „Lange habe ich nach einem geeigneten Musical gesucht, das sowohl für unsere ,Spätzchen’, die Drei- und Vierjährigen interessant und verständlich und zugleich auch ansprechend genug für unsere Teenager aus dem Jugendchor ist. Alle 30 Chorkinder sollten sich mit dem Stück identifizieren können. Als das Jubiläumsjahr zum 15-jährigen Bestehen der Sylvester-Spatzen näher rückte, wurde ich fündig.“ In einer Fachzeitschrift stieß sie auf das von Simon Bellett komponierte Musical.

Um sich richtig in die Thematik hineinzudenken, haben die Sylvester-Spatzen spezielle Übungseinheiten eingelegt. So war man mehrfach mit den Mayener Bogenschützen in Kontakt. Unter anderem bei der Bat-Night, wo Chormitglied Julian Neupert erstmals einen Bogen in der Hand hielt und auf Anhieb 33 von 40 möglichen Punkten erzielte. Auch den Autor des Musicals, Simon Bellett, lernten die Sänger im Vorfeld persönlich kennen.

Nach so intensiver Vorbereitung wird nun Robin Hood auf der Bühne zum Leben erweckt. Wer dabei sein möchte, wenn Robin Hood im Kottenheimer Bürgerhaus nach dem silbernen Pfeil sucht, der hat am Samstag, 11. November, 16 Uhr, und am Sonntag, 12. November, 15 Uhr, die Gelegenheit.

Karten gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen: Bäckerei Strahl in Hausen, Buchhandlung Reuffel und Schwindenhammer in Mayen sowie Blumentopf in Kottenheim zum Preis von 8 Euro für Erwachsene, Kinder bis zwölf Jahre zahlen 5 Euro.

Suppenküche wird unterstützt

Nach der Veranstaltung am Sonntag, 12. November, wird Kaffee und Kuchen angeboten und der Nachmittag mit der Familie kann gemütlich ausklingen. Die Sylvester-Spatzen möchten mit ihrem Musical aber auch Gutes tun – ganz im Sinne von Robin Hood, der auch stets an die Armen gedacht hat.

Nach den Vorstellungen gibt es die Möglichkeit, sich am Infostand der Mayener Suppenküche zu informieren und hier eine Spende für bedürftige Kinder in unserer Heimat zu machen, die nicht jeden Tag eine warme Mahlzeit bekommen. ef

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

10°C - 19°C
Freitag

9°C - 16°C
Samstag

11°C - 18°C
Sonntag

12°C - 20°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach