40.000

"Mörzer Rezitäter": Griechische Tragödie im Schrumpftal

Mörz/Schrumpftal – Wer sich am Freitag und Samstag in der Steinsmühle im Schrumpftal einfand, dem kam es griechisch vor: Nach „Reineke Fuchs“ vor zwei Jahren präsentierten dort die „Mörzer Rezitäter“ mit dem „Prozess um des Esels Schatten“ ihr zweites großes Projekt.

Dieses Hörspiel, eines der weniger bekannten Werke von Friedrich Dürrenmatt, spiegelt vor der Kulisse einer fiktiven Stadt des antiken Griechenlands die großen gesellschaftlichen Themen und treibt sie in der berühmt-berüchtigten ...
Lesezeit für diesen Artikel (602 Wörter): 2 Minuten, 37 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Andernach & Mayen
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

2°C - 10°C
Sonntag

3°C - 12°C
Montag

4°C - 11°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach