40.000
Aus unserem Archiv
Mayen/Kottenheim

Erst eins auf die Nase und dann Geldbörse geraubt: Am helllichten Tage vor dem eigenen Haus überfallen

Vor seinem Haus in der Burgstraße ist einem Mann am hellichten Tage die Geldbörse geraubt worden. Die Tat ereignete sich am Donnerstagvormittag, teilt die Polizei Mayen mit.

Der 43-jährige Kottenheimer fuhr um 10.32 Uhr mit dem Linienbus von der Haltestelle St. Veit in Mayen nach Kottenheim. In der Antoniusstraße stieg er dann aus. Mit im Bus saß auch ein Mann, der mit ihm an der gleichen Haltestelle den Bus verließ.

Dieser Mann fragte den Kottenheimer dann in gebrochenem Deutsch zunächst nach Feuer. Plötzlich nahm er ihn dann in den Schwitzkasten. Das Opfer konnte sich jedoch befreien und weglaufen. An seinem Haus in der Burgstraße wurde der 43-Jährige jedoch wieder eingeholt. Dort schlug der Tatverdächtige dem Geschädigten auf die Nase, zog ihm die Geldbörse aus der Hosentasche und flüchtete in Richtung Supermarkt. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: circa 40 Jahre alt, braune, glatte, kurze Haare, bekleidet mit einer grau-schwarzen Jacke. Er soll nach Alkohol gerochen haben und Raucher sein.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Insbesondere eine Frau mit zwei Kindern, die sich ebenfalls im Bus von Kottenheim nach Mayen befand, wird gebeten, sich mit der Kripo in Verbindung setzen: Tel. 02651/8010.

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

18°C - 30°C
Samstag

18°C - 27°C
Sonntag

17°C - 28°C
Montag

17°C - 28°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach