40.000
Aus unserem Archiv
Urmitz

Urmitz: Denkmal soll an Opfer der Brückensprengung von 1945 erinnern

Am Freitag, 9. März, jährt sich zum 67. Mal der Tag, an dem die Urmitzer Eisenbahnbrücke im Zweiten Weltkrieg gesprengt wurde. Es ist zwar kein runder Jahrestag, aber dennoch ein besonderer. Grund: Die Gemeinde Urmitz enthüllt einen Gedenkstein am Rheinufer nahe der Brücke, der an die zahlreichen deutschen Soldaten erinnern soll, die bei der Sprengung 1945 in den Tod gerissen wurden.

Pioniere der Deutschen Wehrmacht hatten die Kronprinzenbrücke zerstört, obwohl sich auf ihr noch Soldaten auf der Flucht zur rechten Rheinseite befanden. Doch die Brücke sollte um keinen Preis in die Hände der vorrückenden US-Truppen fallen – mit einer dreistelligen Zahl Menschen darauf wurde das Bauwerk gesprengt. Wagen, Pferde und Fahrzeuge trieben in den eisigen Fluten, dann sah man auch verzweifelte Menschen, die sich an treibende oder herausragende Teile klammerten und laut um Hilfe riefen. Doch es gab keine Kähne. Wie viele Menschen den Tod fanden, wurde nie klar.

Zwar erlangte die Urmitzer Brücke nie die Bekanntheit ihrer nördlichen Schwester, der Ludendorffbrücke, die als „Brücke von Remagen“ sogar Filmgeschichte schrieb, doch in den letzten Kriegstagen des Jahres 1945 war die Kronprinzenbrücke einer der wichtigsten Rheinübergänge für die flüchtenden Truppen der Wehrmacht. (dam)

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Donnerstag

1°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

4°C - 6°C
Sonntag

3°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf