40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Stress im Straßenverkehr: Rabiater Wohnmobilfahrer beschädigt Auto und überfährt Fahrrad
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Stress im Straßenverkehr: Rabiater Wohnmobilfahrer beschädigt Auto und überfährt Fahrrad

    Erst beschädigt ein Wohnmobilfahrer mit seinem Gefährt ein parkendes Auto. Als eine Radlerin darauf aufmerksam macht, überfährt der Mann ihr Fahrrad und flüchtet.

    Fahrradunfall
    Wohnmobilfahrer überfährt Fahrrad von Frau (Symbolbild).
    Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

    Der Fahrer eines Wohnmobils hat in Koblenz bei einem Wendemanöver ein Auto beschädigt und anschließend das Fahrrad einer 40-Jährigen überrollt. Die Frau hatte ihn zuvor auf den Schaden an dem Auto hingewiesen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der unbekannte Fahrer zunächst den geparkten Wagen am Montag an der Stoßstange erwischt. Die Radlerin beobachtete das und sprach den Mann an. Der kümmerte sich nicht weiter darum und überfuhr das Rad der Frau. Die 40-Jährige konnte noch rechtzeitig abspringen. Die Fahndung nach dem Fahrer verlief bislang erfolglos.

    dpa

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    9°C - 13°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige