40.000
Aus unserem Archiv
Spay

Spay: 250-Kilo-Bombe / Evakuierung am Montag

In dem kleinen Rheinort Spay ist eine 250 Kilogramm schwere Bombe entdeckt worden. Um 14.23 Uhr am Montagmittag war klar: Auch dieses Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg ist unschädlich gemacht. Die Bombe ist entschärft.

Ein Spayer Einwohner hatte am Samstagmittag eine amerikanische 250-Kilo-Fliegerbombe am Rheinufer entdeckt. Sie lag auf Höhe der Peterskapelle. Weil die Bombe mehr als 60 Jahre im Wasser gelegen hatte, war sie laut Auskunft des Kampfmittelräumdienstes in schlechtem Zustand. Trotzdem gingen die Sprengstoffexperten davon aus, dass der Einsatz nicht mehr als 60 Minuten dauern würde. Und sie sollten recht behalten. Während der Kampfmittelräumdienst arbeitete, galt ein Sicherheitsbereich von 500 Metern. Bereits um 13 Uhr wurden 18 Häuser in der Mainzer Straße evakuiert. Mitarbeiter der Feuerwehr hatten die betroffenen Haushalte über die Evakuierung informiert und kontrollierten anschließend noch einmal, ob die Häuser auch wirklich geräumt waren.

Die Bewohner konnten sich ins Hotel Alter Posthof begeben. Ortsbürgermeister Peter Heil: „Dort gibt es Kaffee. Die Kosten trägt die Verbandsgemeinde Rhens.“

Der Einsatz wirkte sich auf den Verkehr zu beiden Seiten des Rheins aus: Ab 13.30 Uhr waren der Wasserweg, die B 42 und die B 9 vollgesperrt. Das galt auch für den Bahnverkehr. Um 14.14 Uhr hatte der letzte IC Spay passiert. Gegen 15 Uhr waren sämtliche Strecken wieder freigegeben. Die Anwohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Von unserer Redakteurinnen Katrin Steinert und Angela Kauer

Stand der Information: Montag, 28. November, 14.40 Uhr.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Freitag

-7°C - 4°C
Samstag

-7°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 1°C
Montag

-9°C - -2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

Anzeige