40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Schotterpiste am Koblenzer Wasserwerk ärgert Jogger
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Schotterpiste am Koblenzer Wasserwerk ärgert Jogger

    Auf der Koblenzer Wasserwerkrunde bekommt einer von Xavier Naidoos Hits derzeit eine ganz neue Bedeutung: "Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer" können Läufer zur Einstimmung summen, bevor sie zur Joggingrunde auf dem Oberwerth starten.

    Die beliebte Wasserwerksrunde auf dem Oberwerth wird für manche Jogger fast zur Tortur. Nach Bauarbeiten ist der Weg mit Schotter übersät.
    Die beliebte Wasserwerksrunde auf dem Oberwerth wird für manche Jogger fast zur Tortur. Nach Bauarbeiten ist der Weg mit Schotter übersät.
    Foto: Annette Hoppen

    Von unserer Mitarbeiterin Annette Hoppen

    Der Grund: Die EVM hat auf einem Teilstück der Wasserwerkrunde Wasserleitungen verlegt - und beim Verschließen der Trassen nach Meinung vieler Sportler etwas grobschlächtig gearbeitet.

    "Da liegen noch überall dicke fette Geröllsteine, vor allem auf dem Verbindungsweg zwischen Jahnstraße und Rhein. Das ist wirklich richtig gefährlich, weil man da blitzschnell umknicken kann", ärgert sich ein Jogger, der hier insbesondere am Wochenende seine Runden dreht.

    Andere Läufer pflichten dem Mann bei: "Klar, der Weg war vorher auch keine geteerte Bahn und nicht absolut eben. Aber nachdem hier gebuddelt wurde, sieht es wirklich nicht so gut aus", beschwert sich auch eine junge Studentin, die am Sonntagmorgen auf der besagten Verbindungsachse Jahnstraße - Rhein lieber eine Gehpause einlegt.

    Eine andere Sportlerin macht es genauso: "Hier wird man leider seit den Kanalbauarbeiten abgebremst. Ich jogge hier nicht mehr, das ist mir zu riskant", sagt die junge Frau, während ein Spaziergänger den Zustand nicht ganz so dramatisch findet: "Gut, eben ist das nicht unbedingt, aber ich finde es jetzt auch nicht so dramatisch", beschwichtigt der Mann. Bevor er mit seinem Hund in Richtung Rhein davontrottet, schränkt er aber ein: "Für Läufer mag das vielleicht anders ausschauen, vor allem wenn sie den vorherigen Untergrund mit andern Kieseln gewohnt waren."

    Nicht so dramatisch schätzt auch EVM-Mann Christian Schröder den Zustand der Wasserwerkrunde an den Stellen ein, an denen die Arbeiten des Unternehmens gelaufen sind. "Die momentanen Arbeiten sind weitestgehend beendet worden", erklärt der EVM-Pressesprecher zudem.

    Bis auf zwei Ausnahmen sei die Jahnstraße, also die Straße zwischen dem Fußballplatz von RW Koblenz und dem Wasserwerk, auch wieder frisch geteert. "Da die noch bestehenden Baustellen umfangreich abgesichert sind, sollten keinerlei Stolperfallen in diesem Bereich existieren", ist sich Schröder sicher.

    Was die Verbindungsachse von der Jahnstraße Richtung Rhein anbelangt, bemerkt Schröder: "Der Weg ist eingeebnet und frei von Baustellenmaterial." Geteert sei die Strecke auch vor den Arbeiten der EVM nicht gewesen.

    Allerdings, so ergänzt Schröder, werden Sportler in den Sommermonaten dennoch weiter mit der ein oder anderen Einschränkung rechnen müssen. "Wir werden diesen Sommer auch noch weitere umfangreiche Arbeiten rund um das Wasserwerk Oberwerth zur Steigerung der Versorgungssicherheit der Stadt Koblenz durchführen", kündigt der Pressesprecher an. Die genauen Daten stünden allerdings noch nicht fest.

    "Über das Wann, Wie und Was werden wir die Öffentlichkeit aber selbstverständlich informieren", verspricht Schröder und ergänzt: "Im Zuge dieser Arbeiten planen wir, die Verbindungsachse Jahn-straße Richtung Rhein noch weiter zu verbessern."

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    9°C - 13°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige