40.000
Aus unserem Archiv
Rhein-Hunsrück

Weihnachtsmärkte in Kastellaun und Kirchberg: Die Krippe lebt, und der Marktplatz singt

Der zweite Advent steht vor der Tür, und die zweite Runde der Weihnachtsmärkte in der Region. Zwei unter ihnen erfreuen sich beim Publikum in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit. In Kastellaun gibt es am Samstag und Sonntag, 9./10. Dezember, als Hauptattraktion wieder die „Lebende Krippe“. Im Schlossgarten wird die Weihnachtsgeschichte aufgeführt mit prächtig kostümierten Akteuren und echten Tieren. Termine für die fünf Aufführungen sind am Samstag um 17, 18 und 19 Uhr sowie am Sonntag um 16.30 und 17.30 Uhr.

Foto: Thomas Torkler

Daneben wartet der Kastellauner Weihnachtsmarkt, organisiert von der Werbe- und Fördergemeinschaft, mit vielen Attraktionen und Musik auf. Es gibt Alpakas und Schafe zu bestaunen und streicheln. Ebenso sorgt das Kinderkarussell für Abwechslung. Die Stelzenläuferin Auraya lässt am Samstag nicht nur die Augen der Kinder zum Leuchten bringen.

Foto: Werner Dupuis

Das Musikprogramm am Samstag beginnt mit dem Jugendborchester Young-Life, das ab 15.30 Uhr auf dem Vorplatz der Badischen Kellerey spielt. Die Dickenschieder Alphornbläser stoßen zur gleichen Zeit ins Horn (auch am Sonntag), und das Musikforum „Engel gesucht“ tritt ab 16 Uhr in der katholischen Kirche auf. Offizielle Eröffnung des Marktes ist um 17.30 Uhr mit Bürgermeister Christian Keimer und dem Nikolaus, der anschließend Sprechstunde für die Kinder hält. Der Bläserchor Kastellaun-Uhler spielt vor dem Rathaus ab 18.30 Uhr.

Am Sonntag geht der Markt um 13 Uhr weiter mit einem Orgelbasar im katholischen Pfarrsaal mit Kaffee und Kuchen, das Musikforrum „Engel gesucht“ spielt um 15.30 Uhr in der katholischen Kirche. Das Original Hunsrück Echo tritt um 15.30 Uhr vor der Badischen Kellerey auf. Die Nikolaussprechstunde findet um 16 Uhr statt, und um 16.30 Uhr spielt der Musikverein Harmonie Dommershausen vor dem Rathaus.

Vor dem Rathaus spielt sich auch das Hauptgeschehen beim Christkindmarkt in Kirchberg ab, der „himmlische Aussichten“ verspricht. Auf dem historischen Marktplatz und in den verwinkelten Gassen in der Altstadt laden wieder viele liebevoll gestaltete Stände zum Verweilen ein. Den Auftakt am Samstagabend – offizielle Eröffnung ist schon um 14 Uhr – bildet wieder das Singen von Weihnachtsliedern auf dem Marktplatz. Eine Bläsergruppe des Kirchberger Musikvereins stimmt die beliebten Weihnachtslieder an, es werden Liedblätter und Kerzen verteilt, und alle Gäste sind eingeladen, mitzusingen. Danach können die Gäste einen Rundgang entlang der mehr als 50 Stände machen. Weihnachtliche Geschenkideen, Selbstgestricktes, edler Schmuck, Keramik und Krippen gehören zum Angebot. Die Baustelle am Heimathaus ist beendet, sodass Eifel- und Schülergasse wieder als Durchgang genutzt werden können. Im Heimathaus liest Eva-Maria Schneider als „Marie Goth“ Kindern Geschichten vor.

Die Öffnungszeiten des Kirchberger Weihnachtsmarktes: Samstag, 9. Dezember, 14 bis 20 Uhr und Sonntag, 10. Dezember, 11 bis 18 Uhr.

Auch im benachbarten Büchenbeuren findet am Wochenende ein Adventsmarkt statt. Er beginnt am Samstag um 16 Uhr mit einem Lichtergottesdienst in der Kirche.

In Mörschbach ist am Samstag und Sonntag Weihnachtsmarkt mit einem bunten Angebot und kulinarischen Genüssen.

Der „Advent am Simmersee“ in Simmern mit Weihnachtsbaumverkauf ist am Sonntag von 12 bis 19 Uhr.

Weihnachtsmärkte

In Kastellaun lebt die Krippe (oben), und auf dem Kirchberger Marktplatz werden Weihnachtslieder gesungen. Zwei der schönsten Weihnachtsmärkte in der Region locken am Wochenende Besucher an.

Foto: Archiv Dupuis & Torkler
Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Dienstag

14°C - 22°C
Mittwoch

16°C - 24°C
Donnerstag

15°C - 28°C
Freitag

13°C - 23°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach