40.000
Aus unserem Archiv
Mittelrhein

Poolunfälle und lustige Hausmeister

Mit drei ausverkauften Sitzungen feierte der Narrenclub Rheinhöhe das 55-jährige Bestehen der Rheinhöhen-Fassenacht. Dem Verein zugehörig sind die Dörfer Langscheid, Perscheid und Henschhausen.

Die Stimmung war gut bei der Rheinhöhen-Fassenacht. Foto: Theresa Kapell
Die Stimmung war gut bei der Rheinhöhen-Fassenacht.
Foto: Theresa Kapell

Eröffnet wurden die Sitzungen jeweils mit dem Narren Tüll (Lucien Denner), der das närrische Publikum willkommen hieß und die Gäste gebührend auf sechs Stunden Livefassenacht vorbereitete. Nachdem alle Aktiven die Narhalla eingenommen hatten und Sitzungspräsident Ralf Günster noch einmal der Gründer der Rheinhöhen-Fassenacht gedacht hatte, brachte die Bambinigarde Schwung ins Publikum. Unter der Trainerin Frederike Hanß tanzten: Emilia Henrich, Noelia Dietrich, Indira und Giuliana Dallmann, Patricia Benzer, Raphael Skursch, Soraya Bard-Eldin und Melina Bohley. Vor Gericht ging es dann bei den Knalldeifeln zur Sache. Johanna Burger, Annika Kapp, Bastian und Angelina Seibert, Leonie Sonne, Sarah Lambrich und Lena Jäckel holten sich die erste verdiente Rakete des Publikums ab. Traditionell hetzte die Protokollerin Nicole Oldach anschließend über die Geschehnisse des Jahres in den drei Rheinhöhen-Dörfern. Spätestens bei dem Poolunfall blieb kein Auge mehr trocken. Es folgte ein Tanz, wie es ihn noch nie bei der Rheinhöhe gegeben hatte. Unter der Leitung von Jessica Oldach tanzten eindrucksstark insgesamt 33 Personen auf der doch vergleichsweise kleinen Bühne. King Arthurs Truppe kämpfte dabei mit den Waldläufern gegen die Sachsen und krönte zu guter Letzt ihren König Arthur. Schon lange bekannt ist auch das darauffolgende Ehepaar Herbert und Wilma (Ulrich Hastenplug und Birgit Berres). Bei einer klassischen Diskussion zu der Frage, was man denn zu der abendlichen Fassenachtsveranstaltung anziehen sollte, brachten sie das Publikum gehörig zum Lachen.

Auch Christoph „Käsje“ Hastenplug unterhielt das Publikum vortrefflich, als er verschiedene Schlager von Heino meisterlich analysierte. In neuer Formation zeigten sich dann die Knappen Reggelscher auf der Narrenbühne. Gekonnt zeigten sie einen flotten Gardetanz, der unter der Leitung von Raffaela Müller von Alina Burger, Lea Graeff, Leonie Kapell, Frederike Hanß, Laura Esch, Vivien Zimmermann, Elena Pfitzner und Jasmin Schrupp einstudiert wurde. Kurz vor der Pause wurde dem Publikum dann noch einmal von einer neuen Gesangsgruppe fröhlich eingeheizt. Die „Narrenstattmusikanten“ (Uwe Hochstein, Lucien Denner, Nicole Oldach, Martin Escher, Monika, Ulrich und Vincent Hastenplug) sangen eigens für den NCR komponierte Lieder.

Nach der Pause läutete Vizepräsident Lucien Denner die zweite Halbzeit ein. Mit Bravour zeigten die Goldenen Funken bei einem Gardetanz ihr Können. Unter Leitung von Lucia Effgen und Stefanie Scherschligt tanzten Angelina Seibert, Sarah und Marie Lambrich, Leonie Sonne, Tabea Henrich, Lena Jäckel und Johanna Burger. Ernst Haft hatte wie gewohnt seinen Platz im NCR-Programm. Dieses Jahr jedoch mit hohem Besuch aus dem befreundeten Verein KG Goubloch aus Oberwesel. Heinz Vogel unterstützte Ralf Günster dieses Jahr in seiner Rolle als Hausmeister. Zusammen brachten sie einen einzigartigen Vortrag auf die Bühne, in dem Ernst Haft sein Können als Hausmeister einmal mehr unter Beweis stellen konnte.

Auch die Bleedmänner sind ein fester Bestandteil der Rheinhöhen-Fassenacht. Unter dem Motto „Es war einmal ein Elferrat“ zeigten sie die Entwicklung der Narren von der Schöpfungsgeschichte durch die Zeitepochen hinweg (Patrick und Karsten Günster, Robin und Roland Dietz, Jessica Oldach, Mark Federhen). Die knappen Reggelscher und Goldenen Funken vereinten verschiedene Tänze der Vergangenheit zu einem Neuen.

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Samstag

14°C - 26°C
Sonntag

16°C - 25°C
Montag

15°C - 26°C
Dienstag

15°C - 25°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige