40.000
Aus unserem Archiv
Hirzenach

Hirzenacher Fassenacht: Viel Spaß auf Kreuzfahrt mit der "MS Neureich"

Die Narren des Quartett-Vereins Liederkranz Hirzenach hatten für die Kappensitzung am Fastnachtsamstag ein buntes Programm vorbereitet, das nach dem Einmarsch des Dreierrates Helmut Schmitt, Werner Vickus und Karlfried Kahl durch das Mini-Ballett des CV-Bad-Salzig eröffnet wurde.

Mit zahlreichen lustigen und originellen Vorträgen unterhielten die Hirzenacher Narren ihr Publikum.  Foto: Anneliese Stein
Mit zahlreichen lustigen und originellen Vorträgen unterhielten die Hirzenacher Narren ihr Publikum.
Foto: Anneliese Stein

Zu Musik aus „Starlight Express“ begeisterten die jungen Tänzerinnen das Publikum. Die Erlebnisse auf einer gewonnenen Kreuzfahrt mit der „MS Neureich“ stellten Maria und Achim Wolf in einem gelungenen Liedbeitrag dar und sorgten damit für Stimmung in der Narrhalla.

Quizsendungen sind nicht nur beliebt im Fernsehen, sondern auch im Karneval. Dies bewiesen der Quizmaster (Gisela Reitel) und die Kandidatin (Ingrid Vickus) mit lustigen Wortspielen. Die Tänzerinnen der Blue Diamonds aus Emmelshausen eroberten die närrische Bühne mit ihrem Schautanz „Charleston“ und brachten so den Saal zum Beben.

Der Sitzungspräsident Helmut Schmitt gab seine Erlebnisse als „Doofer Hunsrücker“ zum Besten. Als echter Hunsrücker wusste er, wovon er erzählte, und rief damit beim Publikum wahre Lachslaven hervor. Die Leiden der molligen Frauen mit der aufgehenden Hefe besangen Wiltrud Ludwig, Judith Schuster und Annelie Stein in einem witzigen Lied.

Was man als Penner alles mitmacht und wie die Menschen auf einen reagieren, davon berichtete gekonnt Hans-Werner Pinger. Mit Glockengeläut kamen die nächsten Akteure auf die Bühne. Wie es in der Großpfarrei der Zukunft im Jahr 2030 zugeht, stellten Waltraud Dumm, Wiltrud Ludwig, Rosi Pinger und Annelie Stein eindrucksvoll zur Schau und wurden dafür mit viel Beifall bedacht.

Anschließend kündigte Helmut Schmitt die Frauentanzgruppe (Ann-Christin Bernhardt, Anja Hohs, Ines und Judith Schuster, Heike Sieber, Hedi Schmitt und Katja Hahn), den Höhepunkt des ersten Sitzungsteils, an. Als Eskimos präsentierten sie zu dem Lied „Wenn Eskimos tanzen“ einen fantastischen Tanz, der das Publikum nicht mehr auf den Plätzen hielt.

Nach der Pause unterhielt Helene Fischer (Elisabeth Ruggenthaler) mit aktuellen Liedern. Rentner seit einem Jahr und ohne Zeit war Anne Maier, die einen nachdenklichen Einblick in ihr Tagebuch gab und so die Narren begeisterte. Der geplagte Fastnachter (Werner Vickus) ließ die Zuhörer teilhaben an seinen Sorgen, einen neuen Vortrag zu finden. Anschließend kam die lahm' Gret (Rosi Pinger) mit einem Weihnachtsbaum auf die Bühne, die ganz erstaunt war, dass schon wieder Fastnacht war. Liesbeth (Hedi Schmitt) und Marie (Heike Sieber), zwei alte Bekannte auf der Hirzenacher Bühne, erzählten amüsant aus ihrem Leben. Dazu gehörte die Erkenntnis, dass Frauen nur deswegen mehr reden als Männer, weil sie alles zweimal sagen müssen.

Den Abschluss der stimmungsvollen Sitzung bildete traditionsgemäß das Männerballett (Jürgen Keil, Ralf Niedermaier, Kurt Schuster, Hans-Werner Pinger, Otto Fischer, Martin Sieber, und Helmut Schmitt). Als Tanzzwerge mit grünen Zipfelmützen entfachten sie ein Tanzfeuerwerk zu fetziger Musik und ernteten als Dank stehenden Applaus der Narrenschar.

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Freitag

14°C - 23°C
Samstag

15°C - 26°C
Sonntag

15°C - 25°C
Montag

16°C - 26°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige