40.000

KatzenelnbogenWindkraft abgebremst: Landespolitik versetzt Einrich einen Dämpfer

Mirko Bader

Die Verbandsgemeinde Katzenelnbogen hat in ihrem Bemühen, die Standorte von Windkraftanlagen zu regulieren, erneut einen Dämpfer erfahren. Mit der jüngsten Änderung des Landesentwicklungsplans (LEP) IV wurden die Richtlinien für Abstandsflächen nochmals neu bestimmt. Das zwingt die Verbandsgemeinde dazu nachzubessern. Und zu hoffen, dass die seit einem halben Jahrzehnt geleisteten Vorarbeiten doch noch weitgehend umgesetzt werden können. Ein Zielabweichungsverfahren soll dabei helfen.

„Wir beschäftigen uns seit 2012 mit dem Thema Windkraft“, fasste Bürgermeister Harald Gemmer zusammen. Schon damals habe sich die Verbandsgemeinde entschieden, einen entsprechenden Flächennutzungsplan auf den Weg zu bringen, um ...

Lesezeit für diesen Artikel (572 Wörter): 2 Minuten, 29 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

0°C - 3°C
Sonntag

4°C - 5°C
Montag

5°C - 8°C
Dienstag

4°C - 8°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite