40.000
Aus unserem Archiv
Hahnstätten

Geteiltes Echo über Verhandlung zur Halde Silberfeld

Fachleute von Schaefer Kalk und des Naturschutzbundes (Nabu) setzen sich an einen Tisch und suchen nach einer gemeinsamen Lösung, die für beide Parteien verträglich ist. Wird keine Lösung gefunden, entscheidet das Gericht. So lautet kurz und knapp das Fazit der Verhandlung vor dem Koblenzer Verwaltungsgericht über die Klage des Nabu gegen den Planfeststellungsbeschluss der Struktur- und Genehmigungsbehörde (SGD) Nord zur Halde Silberfeld. In direkter Nachbarschaft des Merschelbruchs will Schaefer Kalk 2,5 Millionen Kubikmeter Abraum aus dem Merschelbruch zwischen Hahnstätten und Lohrheim deponieren.

Hahnstätten – Fachleute von Schaefer Kalk und des Naturschutzbundes (Nabu) setzen sich an einen Tisch und suchen nach einer gemeinsamen Lösung, die für beide Parteien verträglich ist. Wird keine Lösung gefunden, entscheidet das Gericht. So lautet kurz und knapp das Fazit der Verhandlung vor dem Koblenzer Verwaltungsgericht über die Klage des Nabu gegen den Planfeststellungsbeschluss der Struktur- und Genehmigungsbehörde (SGD) Nord zur Halde Silberfeld. In direkter Nachbarschaft des Merschelbruchs will Schaefer Kalk 2,5 Millionen Kubikmeter Abraum aus dem Merschelbruch zwischen Hahnstätten und Lohrheim deponieren.

Die Beurteilung von direkt Betroffenen über den sechsstündigen Verhandlungsmarathon fällt sehr unterschiedlich aus. Die Aussagen dazu reichen von: „Das ging voll in die Hose“, so Joachim Egert, Ortsbürgermeister von Hahnstätten, bis „Wir sehen eine Chance, dass wir unsere Interessen doch noch durchsetzen können“ von Karlheinz Witt, Sprecher der Interessengemeinschaft „Alternativen zur Halde Silberfeld“.

Mehr dazu in der Freitagausgabe der Rhein-Lahn-Zeitung

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite