40.000
Aus unserem Archiv
Katzenelnbogen

Ärztliche Versorgung: Katzenelnbogen gründet Gesundheitszentrum

Um den Start des Zentrums vorzubereiten, hat der Verbandsgemeinderat eine Anstalt öffentlichen Rechts gegründet und einen Verwaltungsrat gewählt.

Von unserer Redakteurin
Dagmar Schweickert

Um 19.43 Uhr erblickte dieses „Kind“ der Verbandsgemeinde Katzenelnbogen offiziell das Licht der Welt: In dieser Minute stimmte der VG-Rat zu, die Anstalt des öffentlichen Rechtes (AöR) „Gesundheitszentrum im Einrich“ zu gründen und ihre Satzung zu beschließen.

Die AöR gibt dem Gesundheitszentrum den offiziellen Rahmen, sie ist ab sofort die „juristische Person“ für das Zentrum. Das soll ab nächstem April die klassischen Hausarztpraxen von Dr. Hans Eckhard Matthiesen und Rainer Schröter ablösen, die mittelfristig in den Ruhestand gehen werden, nachdem sie das Werden des Zentrums zunächst noch begleiten.

Künftig werden Patienten in den vertrauten Praxisräumen von angestellten Ärzten behandelt. Die Trägerschaft übernimmt die VG, was erst durch eine Gesetzesänderung im August möglich wurde.

Im Saal herrschte eine freudig gespannte und feierliche Stimmung, als Harald Gemmer die Sitzung eröffnete. „Es geht heute um die formelle Gründung eines Unternehmens und dabei brauchen wir Geburtshilfe. Aber es ist ja genügend medizinisches Fachpersonal an Bord“, meinte er mit Blick auf die Ärzte, die sich im Raum befanden – als Vertreter der bisherigen Praxisinhaber Rainer Schröter sowie die zukünftig angestellten Ärzte Markus Grote und Dr. Anne Herrig. Gemmer erinnerte an die lange Planungsphase. Man habe viele Möglichkeiten erörtert, welche juristische Person optimal wäre. Durch die SGB V-Änderung sei es möglich geworden, dass die Kommune Trägerin einer medizinischen Einrichtung wird.

„Das bedeutet für uns, dass wir ganz dicke Bretter bohren“, unterstrich der Bürgermeister. Eine GmbH wäre der VG lieber gewesen, „aber die unbegrenzte finanzielle Bürgschaft stellte da ein Problem dar“, erläuterte er. Die VG Katzenelnbogen ist mit ihrem Projekt ein Vorreiter. In der Zukunft gelten vielleicht schon andere Rahmenbedingungen, wozu momentan Verhandlungen laufen. Weil aber die VG zeitlich unter Zugzwang ist und nächstes Jahr das Gesundheitszentrum starten muss, um die Arztsitze zu behalten und damit die ärztliche Versorgung lückenlos zu gewährleisten, hat sie sich für die AöR entschieden: „Wir wollen pünktlich zum 1. April 2016 in die Trägerrolle einsteigen“, so Gemmer.

Er skizzierte den weiteren Ablauf: Wenn die AöR gegründet ist, stellt sie die neuen Ärzte ein. Mitte Januar wird der Zulassungsantrag erstellt, für den Personal und Räumlichkeiten nachgewiesen werden müssen. Mitte Februar tagt der Zulassungsausschuss. Wenn der Grünes Licht gibt, kann das Gesundheitszentrum zum 1. April an den Start gehen.

Der Rat beschloss die Gründung der AöR und ihrer Satzung einstimmig. Außerdem wählte sie den Beigeordneten der VG Hans Joachim Schaefer zum Vorstandsmitglied. Schaefer hat die Planung des Gesundheitszentrums maßgeblich mitbegleitet, wofür sich Harald Gemmer ebenso bedankte wie für die gute Zusammenarbeit mit den Hausärzten Matthiesen und Schröter. Als künftige Ärzte stellten sich Markus Grote und Dr. Anne Herrig vor.

In der Sitzung wurde auch der Verwaltungsrat gewählt. Er überwacht laut Satzung „die Geschäftsführung des Vorstands. Er beschließt über die grundsätzlichen Angelegenheiten der Anstalt, soweit nicht gesetzliche Vorschriften etwas anderes bestimmen.“ Harald Gemmer dankte den Fraktionen für ihre Wahlvorschläge. In offener Abstimmung wurden folgende Mitglieder gewählt: Jörg Denninghoff, Melanie Schönbach, Theo Scherer, Horst Meyer, Alexander Lorch, Eckhard Freund, Herbert Eckhardt, Stefan Dörner, Harry Forst, Karin Wexler. Stellvertreter wurden: Peter Schleenbecker, Volkmer Obst, Thomas Pfaff, Lars Denninghoff, Horst Klöppel, Matthias Dörner, Kai Müller, Karl Protze, Ulrich Diefenbach, Udo Meister.

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite