40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Millowitsch knipst im Puff das Licht aus
  • Aus unserem Archiv

    Millowitsch knipst im Puff das Licht aus

    Kein Teaser vorhanden

    Kölsche Verwechslungsspiele im Bordell: In der Remagener Rheinhalle spielte das Millowitsch Theater ganz groß auf. Polizist Rudi Redlich (vorne) will Vorzeigenutte Betty Süß (rechts) heiraten. Die Puff-Eltern Gina und Anton Schaffrath haben etwas dagegen. Aus rein emotionalen Gründen – versteht sich. 
Foto: Vollrath
    Kölsche Verwechslungsspiele im Bordell: In der Remagener Rheinhalle spielte das Millowitsch Theater ganz groß auf. Polizist Rudi Redlich (vorne) will Vorzeigenutte Betty Süß (rechts) heiraten. Die Puff-Eltern Gina und Anton Schaffrath haben etwas dagegen. Aus rein emotionalen Gründen – versteht sich.
    Foto: Vollrath

    Früher einmal als erste Adresse am Platz bekannt, sieht das "Hotel zur blauen Stunde" wegen Geldnöten seiner Schließung entgegen. Das Besitzerpaar Anton Schaffrath (Peter Millowitsch) und Frau Gina (Carmen Heibrock) verfügt mit Nesthäkchen Betty Süß (Melanie Steffens) lediglich nur noch über eine junge Vorzeigenutte als Zugpferd. Ausgerechnet Betty sorgt mit ihren Heiratsplänen mit einem Polizisten für zusätzliche Probleme.

    Junge Vorzeigenutte heiratet davon

    Als exzentrische Lichtgestalt kreuzt Ginas Schulfreundin Beate (Heike Schmidt) im rechten Moment auf. Als die erfolgreiche Geschäftsfrau von ihrer wohltätigen Ader berichtet, laufen die Gehirnwindungen des Betreiberehepaars zur Hochform auf. Was nun folgte, war eine erstklassige Dokumentation über das rheinische Verhältnis zur Wahrheit, die sich je nach Umständen so einfallsreich verdrehen lässt. Radikale Wandlungsfähigkeit bewiesen hier nicht nur die Schaffraths, sondern auch die heiratswillige Prostituierte trotz oder gerade wegen ihres schlichten Gemüts.

    Ein Beduinenfürst kreuzt auch auf

    Prompt firmierte das Etablissement zu einem Heim für gefallene Mädchen. Einmal als künftige Gönnerin ins Visier genommen, wird die Schulfreundin nach Strich und Faden verschaukelt. Auch deren Gatte Laurenz (Claus Janzen) wird von der dienstbeflissenen Betty kundenfreundlich "versorgt". Seines Beinkleides entledigt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich mittels Vorhang in einen geheimnisvollen Beduinenfürst zu verwandeln.

    Als der Gatte in spe, Rudi Redlich (Dmitry Alexandrow), in dienstlicher Sache auftaucht, werden aus den Puffbetreibern fürsorgliche Eltern von Betty. Ausgerechnet der Beamte auf Freiersfüßen sieht sich genötigt, eine vermeintliche Leiche – die vorübergehend schockgefrorene Gönnerin – verschwinden zu lassen. Die taut beim Anblick des fremden Nomaden schnell auf und entpuppt sich als "Wilde Beate" – der härtesten Konkurrenz des Puffs. Von unserer Mitarbeiterin Judith Schumacher

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Samstag

    1°C - 3°C
    Sonntag

    3°C - 3°C
    Montag

    3°C - 6°C
    Dienstag

    3°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach