40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Betriebshof bekommt neue Werkstatthalle
  • Aus unserem Archiv
    Bad Neuenahr-Ahrweiler

    Betriebshof bekommt neue Werkstatthalle

    Die Stadt investiert in eine neue Werkstatthalle, damit beim Betriebshof künftig alles unter einem Dach ist.

    Am Dahlienweg soll beim städtischen Betriebshof künftig alles unter einem Dach zu finden sein.
    Am Dahlienweg soll beim städtischen Betriebshof künftig alles unter einem Dach zu finden sein.
    Foto: Tarrach

    Von unserem Mitarbeiter Jochen Tarrach

    Mit dem Ausbau des Betriebshofes der Stadt zu einer modernen, zeitgemäßen Einrichtung kann es nun weiter gehen. Nachdem bereits im vergangenen Jahr das Sozialgebäude am Dahlienweg neben dem Kraftwerk der Ahrtalwerke fertiggestellt und von den Mitarbeitern bezogen wurde, beschloss der Stadtrat nun ohne Gegenstimme, den begonnenen Ausbau des Betriebshofes fortzusetzen und das Gebäudes 5, eine große Werkhalle, zu realisieren. Bei der jüngsten Stadtratssitzung stellte ein Mitarbeiter des bereits im März 2015 mit der Planung beauftragten Architektenbüros Unger aus Bad Neuenahr-Ahrweiler die detaillierten Planungen vor.

    Dieses Bauprojekt wird für die Stadt kein billiges Vergnügen, denn für die Ausführung sind immerhin 1,274 Millionen Euro an reinen Baukosten und nochmals 72 000 Euro für Anschluss an Strom und Fernwärme vorgesehen. Die 41 mal 17 Meter große Werkhalle soll in identischer Höhe zum Sozialgebäude direkt daneben entlang des Dahlienweges entstehen. An diesem zentralen Ort sollen nach Fertigstellung die noch im Stadtgebiet verstreuten Werkstätten zusammengefasst werden. Das Dach der durch Leichtbauwände in vier einzelne, geräumige Werkstätten und Lagerräume unterteilten Halle wird so stabil gebaut, dass es auch eine Fotovoltaikanlage tragen kann. Später sollen zum Gesamtkomplex noch eine Lagerhalle und eine Fahrzeughalle hinzu kommen.

    Durch den Neubau an zentraler Stelle werden städtischen Liegenschaften frei. Dazu zählen die Elektrowerkstatt am Schwimmbad in Ahrweiler, die Hochbau-Schreinerei am Kirmesplatz in Bad Neuenahr, das Malerlager in der Bergstraße sowie die Schlosserei am alten Wasserwerk im Dahlienweg. Was mit den Liegenschaften geschehen soll, ist noch nicht entschieden. Sie liefern jedoch ein Potenzial, das neu genutzt werden kann. Daneben erwartet die Stadtverwaltung neben einer deutlichen Verbesserung der arbeitsschutzrechtlichen Voraussetzungen insbesondere Synergieeffekte und vor allem für die Beschäftigten kürzere Wege.

    Der Haupt- und Finanzausschuss hatte sich im Vorfeld bereits intensiv mit den Planungen beschäftigt und dem Stadtrat empfohlen, sie in der vorgelegten Form zu realisieren. Der Rat schloss sich nun dem Ausschuss an und beauftragte die Verwaltung damit, das Gebäude in Auftrag zu geben.

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    Freitag

    11°C - 18°C
    Samstag

    11°C - 17°C
    Sonntag

    9°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach