40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Zwei Aufzüge im Bad Kreuznacher Bahnhof sind defekt: Reparatur ist komplex

Ein kleines rotes Licht ist momentan das einzige Zeichen, das auf ein Problem im Bad Kreuznacher Bahnhof hinweist: Zwei Aufzüge sind seit Anfang Dezember außer Betrieb. Reisende, die zu Gleis 4 und 5 oder aber zum Ausgang in Richtung Bosenheimer Straße möchten, müssen sich aktuell mit den Treppen begnügen.

Schleppen statt fahren: Da zwei Aufzüge am Kreuznacher Bahnhof außer Betrieb sind, muss Norbert Schulte-Breuch seinen Koffer selbst die Treppenstufen hochtragen. Für ihn zwar lästig, aber kein allzu großes Problem. Doch was ist mit denjenigen, die auf die Aufzüge angewiesen sind?
Schleppen statt fahren: Da zwei Aufzüge am Kreuznacher Bahnhof außer Betrieb sind, muss Norbert Schulte-Breuch seinen Koffer selbst die Treppenstufen hochtragen. Für ihn zwar lästig, aber kein allzu großes Problem. Doch was ist mit denjenigen, die auf die Aufzüge angewiesen sind?
Foto: Désirée Thorn

Kein Schild, kein Zettel, kein Absperrband macht deutlich, dass die Aufzüge gerade nicht genutzt werden können. So sorgt die Sperrung regelmäßig für Verwirrung: Immer wieder bleiben Personen vor einem der Aufzüge stehen, drücken auf den Knopf, schauen kritisch in Richtung des Aufzugschachts. Keine Regung. Erst dann bemerken sie das rote Licht in Form eines Durchfahrt-Verboten-Verkehrsschildes und wenden sich den Treppen zu – sofern sie diese nutzen können.

Was ist los mit den Aufzügen im Bahnhof? Wieso dauert die Reparatur schon so lang? Und wie können sich gehbehinderte Menschen helfen? Der „Oeffentliche“ hat bei den Verantwortlichen nachgefragt.

Der Grund für den Ausfall sei „eine technische Störung, die weit über reine Instandhaltungsmaßnahmen hinausgeht“, teilt die Pressestelle der Deutschen Bahn (DB) mit. Dabei bezieht sich die Bahn in erster Linie auf den defekten Aufzug, der zu den Gleisen führt. Der Aufzug an der Bosenheimer Straße wird hingegen von der Stadt betrieben – doch auch hier ist die DB für die Wartung verantwortlich. „Die zuständige Abteilung Tiefbau und Grünflächen hat den Defekt der Deutschen Bahn gemeldet“, teilt die Pressesprecherin der Verwaltung, Isabel Gemperlein, mit.

Doch offenbar sind der Bahn momentan selbst die Hände gebunden. „Wegen der Komplexität der aufgetretenen technischen Fehler wurde die Herstellerfirma der Aufzüge mit der Störungsbeseitigung beauftragt“, heißt es.

Und die lässt auf sich warten – anscheinend auch zum Ärger der Deutschen Bahn. Die fordert jetzt vom Hersteller „insbesondere auch im Interesse der betroffenen Fahrgäste eine möglichst kurzfristige Instandsetzung“. Täglich sei man daher mit der zuständigen Firma im Gespräch.

Wann die Aufzüge wieder funktionieren, ist trotzdem weiterhin unklar. Bis dahin können sich betroffene Reisende jedoch an das Servicepersonal im Bad Kreuznacher Bahnhof wenden und „je nach Fahrziel und Art der persönlichen Einschränkungen eine Beförderungsmöglichkeit absprechen“, versichert die DB.

Von unserer Reporterin Désirée Thorn

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Freitag

9°C - 20°C
Samstag

11°C - 19°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 17°C
epaper-startseite