40.000
Aus unserem Archiv
Lauterecken

Mit dem Dienstmotorrad ins Getümmel

Erik Hippchen ist ein begeisterter Motorradfahrer. Der Polizeihauptkommissar freut sich, dass er sein Hobby mit dienstlichen Aufgaben verbinden kann, wie am Sonntag, 4. August, beim Erlebnistag Autofreies Lautertal.

Polizeihauptkommissar Erik Hippchen (rechts) wird am Sonntag auf dem Dienstmotorrad im Lautertal nach dem Rechten schauen.
Polizeihauptkommissar Erik Hippchen (rechts) wird am Sonntag auf dem Dienstmotorrad im Lautertal nach dem Rechten schauen.
Foto: Polizei

Hippchen ist in der Lauterecker Polizeiinspektion Sachgebietsleiter Einsatz und Verkehr. Am Sonntag wird er im Lautertal mit seinem Dienstmotorrad, einer 110 PS starken BMW R 1200 RT, ganz nah dran sein am Geschehen. „Die Menschen sollen beim Erlebnistag Spaß haben und natürlich keine Unfälle erleben müssen. Dazu will ich gerne meinen Teil beitragen“, kündigt Erik Hippchen an.

Die BMW-Maschine wird dann auf der nur für Wanderer, Radler und Inlineskater freien Bundesstraße 420 innerhalb des Dienstbezirks der PI Lauterecken das einzige motorisierte Fahrzeug sein. Autos und Lkw haben am Sonntag dort überhaupt nichts zu suchen.

Hippchen fährt seit 26 Jahren Motorrad, im Dienst seit 20 Jahren. Der 44-Jährige hatte in all den Jahren lediglich einen Unfall, zum Glück nur mit leichten Verletzungen. Am Sonntag achtet der Polizist im Verbund mit den weiteren Einsatzkräften wie DRK und Feuerwehr auf die Verkehrssicherheit. In einem Vorgespräch haben alle Hilfsorganisationen und der Veranstalter das Vorgehen beim Erlebnistag, zu dem Zehntausende Gäste erwartet werden, abgestimmt. „Die Zusammenarbeit klappt sehr gut, die Motivation ist hoch“, berichtet Erik Hippchen.

Er kennt sich mit solchen Events aus, hat bereits an Radrennen und Inlineskater-Aktionen teilgenommen. Allerdings noch nie am Autofreien Lautertal. In der Geschichte dieses Erlebnistages gab es immer nur leichte Blessuren, hat Hippchen in Erfahrung gebracht. Er rät den Besuchern, angesichts der hohen Temperaturen viel zu trinken, „natürlich nichts Alkoholisches“, und sich nicht zu verausgaben. Der Polizeihauptkommissar verköstigt sich an den Essensständen entlang der Strecke, bringt nichts von zu Hause mit. „Ich möchte mit den Menschen ins Gespräch kommen, Bürgernähe praktizieren, mit Rat und Tat zur Seite stehen“, sagt Erik Hippchen. Dazu gehört zum Beispiel, bei Pannen zu helfen. Privat fährt er eine 23 Jahre alte Honda mit 600 Kubik.

Am Sonntag wird das Lautertal zwischen Kaiserslautern und Lauterecken zur autofreien Vergnügungsstrecke für die ganze Familie. Mehr als 50 Vereine und Institutionen sorgen für ein buntes Programm für Groß und Klein. Besonders reizvoll ist die Möglichkeit, nach einem erlebnisreichen Tag mit den Rädern in die parallel verlaufende Lautertalbahn zu steigen und bequem an den Ausgangspunkt zurückzufahren. Zugbegleiter helfen beim Ein- und Ausladen.

Von unserem Redakteur Klaus Dietrich

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
epaper-startseite