40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Großeinsatz in Weitersborn: Wohnhausbrand vermutet, doch es war "nur" ein Feuer in einem Gartenhäuschen
  • Aus unserem Archiv
    Weitersborn/Kirn-Land

    Großeinsatz in Weitersborn: Wohnhausbrand vermutet, doch es war "nur" ein Feuer in einem Gartenhäuschen

    Als am Samstag gegen 18:30 die Sirenen von Seesbach, Weitersborn, Kellenbach, Schwarzerden, Simmertal, Hennweiler und die Funkmelder in Kirns gingen, dachte alles: Da brennt ein Wohnhausbrand.

    Ob Wohnhaus oder Gartenhäuschen: Die Feuerwehr war am Samstagabend blitzschnell zur Stelle.
    Ob Wohnhaus oder Gartenhäuschen: Die Feuerwehr war am Samstagabend blitzschnell zur Stelle.

    Von unserem Reporter Sebastian Schmitt

    Die Feuerwehr am Samstagabend kurz nach 18.30 Uhr beim Einsatz am brennenden Gartenhäuschen in Weitersborn.
    Die Feuerwehr am Samstagabend kurz nach 18.30 Uhr beim Einsatz am brennenden Gartenhäuschen in Weitersborn.

    Die Stützpunktfeuerwehr Hennweiler, die über Kreisstraße 4 in Richtung Kellenbach ausrückte, sorgte bei den Teilnehmern der 24 Stundenwanderung für eine kurze Abwechslung: Sie kreuzten nämlich zu diesem Zeitpunkt grade die Straße. Aus allen Himmelsrichtungen kamen die Rettungskräfte nach Weitersborn, im Ort selbst, war ein beißender Geruch von verbranntem Gummi und Kunststoff wahrnehmbar.

    Das ausgebrannte Gartenhäuschen. Schaden: rund 5000 Euro.
    Das ausgebrannte Gartenhäuschen. Schaden: rund 5000 Euro.

    In der Straße „Zum Brunnen“, brannte ein etwa sechs Quadratmeter großer Geräteschuppen aus Blech. Die schnell eintreffenden Feuerwehren konnten das Übergreifen des Feuers auf die angrenzende Gartenhecke verhindern und den Brand rasch löschen. Der Besitzer hatte nach eigenen Angaben etwa zwei Stunden vorher gegrillt, aber auch ein technischer Defekt des Akkurasenmähers  kann nicht ausgeschlossen werden.

    Nach 45 Minuten konnten die 55 Einsatzkräfte unter Führung des Wehrleiters der Verbandsgemeinde Kirn-Land, Eckhardt Götz, wieder abrücken. Auch ein vorsorglich alarmierter Rettungswagen des Kirner Krankenhauses, wurde nicht benötigt. Die Polizei Kirn schätzt den Schaden auf rund 5000 Euro.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    10°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 18°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    7°C - 14°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016