40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Demografie-Tour führt Merkel nach Bad Kreuznach

Hoher Besuch in Bad Kreuznach. Bundeskanzlerin Angela Merkel interessierte sich für das Mehrgenerationenprojekt „WohnArt" in der Richard-Wagner Straße.

Julia Klöckner weist Angela Merkel den Weg in die Wohanlage.
Julia Klöckner weist Angela Merkel den Weg in die Wohanlage.
Foto: Gustl Stumpf

Bad Kreuznach. Hoher Besuch in Bad Kreuznach. Bundeskanzlerin Angela Merkel interessierte sich für das Mehrgenerationenprojekt „WohnArt" in der Richard-Wagner Straße.

Gut anderthalb Stunden verbrachte sie am Montagnachmittag in dem preisgekrönten Gebäudekomplex, um danach festzustellen: „Immer mehr Menschen in Deutschland machen sich Gedanken darüber, wie sie miteinander leben wollen. Hier in Bad Kreuznach ist ganz konkret ein Projekt daraus geworden." Ein großes Lob erteilte Merkel dem verantwortlichen Architekten Gustav Kannwischer, der „offen war für menschliche Probleme" und nicht nur architektonische Schwerpunkte gesetzt habe.

Es ist kurz nach 14 Uhr, als die kleine Autokolonne in die Richard-Wagner-Straße einbiegt. Der Audi mit der Kanzlerin vorneweg, dahinter der Mercedes mit den Beamten des Bundeskriminalamtes, ein Van vom Bundespresseamt und ein weiterer Pkw des Landeskriminalamtes. Vor dem „WohnArt"-Projekt warten etwa hundert Leute, darunter Medienvertreter, Kommunalpolitiker und Menschen aus der Nachbarschaft. Sie erleben Angela Merkel überaus volksnah. Sie begrüßt die Bürger, schüttelt Hände und macht auf dem Absatz kehrt, als sie vom städtischen Kindergarten gegenüber überschwänglich gefeiert wird. „Hallo Kinder", ruft sie und spricht durch den Zaun mit den Kleinen. Passt zu diesem Tag und dem Mehrgenerationenthema.

Dann geht's in die Wohnanlage. Richtung Innenhof. Rein ins erste Apartment. „So, ihr müsst jetzt mal draußen bleiben", bremst sie die Reporter aus. Im ersten Stock lässt sich Merkel später eine Singlewohnung zeigen. Der Laubengang, über den alle Wohnungen erreichbar sind, ist hübsch dekoriert. Alles wirkt einladend. Wilfried Kresa (75) lebt mit seine Frau Ursula (70) seit anderthalb Jahren in dem Trakt. „Alles ist optimal zugeschnitten, ohne Treppen erreichbar und ökologisch auf dem modernsten Stand", erklärt er, während die Kanzlerin bei ihrem Rundgang ein Bad in der überschaubaren Menge nimmt.

Erinnerungsfoto hier, Schulterklopfen da – Angela Merkel genießt den Termin, auf Schritt und Tritt begleitet von Julia Klöckner, der CDU-Landesvorsitzenden und Präsidiumskollegin. Die Frau mit dem Protestschild („Windrad gebaut, Heimat versaut") ignoriert Merkel. In Bad Kreuznach treibt sie anderes um: „Sich unter dem Aspekt von Demografie und Stadtentwicklung miteinander verantwortlich fühlen", unterstreicht sie. Dann geht's ganz schnell. Ein letztes Statement, rein in den Audi und zurück zum Flugplatz Langenlonsheim, wo der Helikopter wartet, der sie zur Air Base Wiesbaden-Erbenheim bringt. Berlin ruft.

Gustl Stumpf

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Wer will an der Uhr drehen?

Sommerzeit: Soll es dabei bleiben, dass wir im Frühsommer die Uhren eine Stunde vorstellen?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Freitag

15°C - 27°C
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
epaper-startseite