40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Auf der Pirsch im heimischen Wald: Erster Jagderlebnistag von Kreisjägerschaft und "Oeffentlichem"  
  • Aus unserem Archiv
    Bad Sobernheim

    Auf der Pirsch im heimischen Wald: Erster Jagderlebnistag von Kreisjägerschaft und "Oeffentlichem"  

    Zum ersten Jagderlebnistag hatten Kreisjägerschaft und Oeffentlicher Anzeiger für vergangenen Samstag eingeladen. 21 Familien aus Bad Kreuznach, Hargesheim, Rüdesheim, Waldböckelheim, Rümmelsheim, Hundsbach und aus Mainz nahmen teil - und waren begeistert.

    Bad Sobernheim - Zum ersten Jagderlebnistag hatten Kreisjägerschaft und Oeffentlicher Anzeiger für vergangenen Samstag eingeladen. 21 Familien aus Bad Kreuznach, Hargesheim, Rüdesheim, Waldböckelheim, Rümmelsheim, Hundsbach und aus Mainz nahmen teil - und waren begeistert.

    Ein Start wie aus dem Bilderbuch: Vorsichtig hebt eine Ricke den Kopf aus dem hohen Gras. Sofort bleibt die Gruppe stehen, mit gedämpfter Stimme informiert Klaus Nieding, Vorsitzender der Kreisjägerschaft, über das, was die 21 Eltern und Kinder gerade sehen. Die Jungen und Mädchen und nicht nur sie machen große Augen, freuen sich an dem schönen Muttertier in einiger Entfernung. Als es in den Wald läuft, geht es weiter: Der Jagderlebnistag von Kreisjägerschaft und „Oeffentlichem Anzeiger" hat begonnen. Vergessen ist der Regen noch kurz zuvor, der das Erlebnis zunächst ins Wasser fallen lassen wollte.

    Hut ab vor den Waidmännern. An der Schlarb'schen Wiese im 1500 Hektar großen Revier Klaus  Niedings haben sie, allesamt passionierte und ehrenamtliche Jäger, Quartier bezogen: die Walderlebnisschule, eine von vier des Landesjagdverbandes steht am Wegesrand, außerdem dreht sich ein Schwenkgrill mit Würsten aus der Sobernheimer Wildkammer von Petra und Klaus Nieding. Gerne haben sie die Verpflegung gespendet.

    Der Hit dann, als die Erlebnistaggruppe eintrifft: Jagdhornbläser der Gruppen aus Mandel, Kirn und Sobernheim lassen mehrere markante Signale ertönen. „Einmalig", wie Mutter Heike Rudolph (Bad Kreuznach) später schwärmt, „extra für uns." Und so geht es weiter: Den gesamten Nachmittag über ist ein naturnahes Programm angesagt, das alles bietet, was sich die Gäste wünschen können: reichlich Infos, Bewegung, Spiel und Spaß – faszinierend, aus wie vielen Facetten das Ökosystem Wald besteht. Und welch erfahrener Hand es bedarf, es im Gleichgewicht zu halten.

    Mehr als einmal wird die kooperativ-konstruktive Rolle der staatlichen Förster gelobt, mehr als einmal allen Bürgern das Angebot unterbreitet: Wenn ihr an Wald und Jagd interessiert seid, geht auf eure Jäger zu. Sie öffnen euch die Türen ihrer Reviere.

    Und in denen tummeln sich viele Tiere; welche es sind, darüber informierten Monika und Wolfgang Berg (Bad Kreuznach), beide passionierte Jäger, mit der Walderlebnisschule. Gut, denn an einem solchen Erlebnistag gibt es eher selten Tiere zu sehen. So konnten die Kinder die Präparate „beschnuppern". (mz)

    Eine Sonderseite zum ersten Jagderlebnistag am Montag im "Oeffentlichen"

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    9°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016