40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Tausende Besucher in Nastätten: Tag der Landwirtschaft zeigt Vielfalt der Branche
  • Aus unserem Archiv
    Nastätten

    Tausende Besucher in Nastätten: Tag der Landwirtschaft zeigt Vielfalt der Branche

    Alle vier Jahre ist es so weit – der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau veranstaltet den Tag der Landwirtschaft. Angefangen in Katzenelnbogen wollte man die Veranstaltung vor einigen Jahren im Kreis zentralisieren und ging somit in die im Kreis zentral gelegene Taunusstadt Nastätten.

    Kälbchen und Schafe waren beim Tag der Landwirtschaft in Nastätten nicht nur für kleine Besucher ein Anziehungspunkt. Zudem lockten ein Bauernmarkt mit regionalen Produkten, eine Landmaschinenausstellung oder Leckereien der Landfrauen. Auch Forst- und Jagdverbände waren vor Ort.  Foto: Jonas Zinnel
    Kälbchen und Schafe waren beim Tag der Landwirtschaft in Nastätten nicht nur für kleine Besucher ein Anziehungspunkt. Zudem lockten ein Bauernmarkt mit regionalen Produkten, eine Landmaschinenausstellung oder Leckereien der Landfrauen. Auch Forst- und Jagdverbände waren vor Ort.
    Foto: Jonas Zinnel

    Dort konnte am vergangenen Sonntag bei bestem Wetter eine neue Auflage des beliebten Tages der Landwirtschaft stattfinden. Beliebt, einerseits bei in der Landwirtschaft Tätigen, da hier eine manchmal allzu vergessene Branche wieder in das rechte Licht gerückt werden kann – eine Branche, deren Stellenwert gerade in ländlichen Regionen, wie im Rhein-Lahn-Kreis, nicht unterschätzt werden darf.

    Andererseits beliebt bei Besuchern aus nah und fern, denen ein extrem umfangreiches Programm geboten wird. Zusammengetragen und organisiert wird dieser doch sehr aufwendige Tag vom Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau und dessen Kreisverband Rhein-Lahn – unter der Leitung von Kreisgeschäftsführer Armin Geisel. Und das Programm sowie die dargebotene Ausstellung konnten sich wirklich sehen lassen. Fast 80 Aussteller waren laut Geisel vertreten – diese große Bandbreite repräsentierte alle landwirtschaftlichen Branchen, die der Kreis zu bieten hat und viele darüber hinaus.

    Auf dem Aldi-Parkplatz begrüßte ein Bauernmarkt die Besucher, im Fokus standen hier Produkte von regionalen Erzeugern. Von Winzern über Imker bis hin zu einem Stand, welcher Filzhüte aus Schafswolle anbot – die Angebotspalette war riesig. Außerdem war hier eine kleine Automobilausstellung zu sehen. Auf dem angrenzenden Rewe-Parkplatz folgte dann eine große Landmaschinenschau. Außerdem stand hier ein großes ehrenamtlich aufgebautes Zelt, in dem unter anderem der Bauer- und Winzerverband sowie der Verein der Landfrauen ihr Wirken präsentierten. Letzterer versorgte hungrige Besucher außerdem mit Kaffee und Kuchen. Eine Wiesenfläche hinter den Geschäften In der Au bildete die dritte Veranstaltungsfläche.

    Hier wurden erneut Landmaschinen gezeigt, außerdem waren hier die Forst- und Jägerverbände vertreten. Ebenfalls konnte man eine Kleintierschau bestaunen, die nahezu alle im Kreis vertretenen Rassen präsentierte – selbstverständlich Schafe und Kühe, aber beispielsweise auch Alpakas. Auch Kindern wurde einiges geboten – im hiesigen Streichelzoo hatten diese mächtig Spaß, genauso wie beim angebotenen Ponyreiten oder den Kutschfahrten.

    Das riesige Angebot an diesem Tag nahmen zahlreiche Besucher dankend an – um genauer zu sein zwischen 5000 und 10.000 Menschen, so schätze Armin Geisel. Die Besucher schienen zufrieden. Und so quittierte ein Marktbesucher das große Angebot am Sonntag mit den Worten: „Meine Güte, hier ist schwer was los“ – besser kann man es nicht ausdrücken.

    Von unserem Mitarbeiter Jonas Zinnel

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    10°C - 15°C
    Dienstag

    13°C - 17°C
    Mittwoch

    12°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige