40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Park ist nur der Anfang: Die Loreley schlägt neue Wege ein
  • Aus unserem Archiv
    Mittelrhein

    Park ist nur der Anfang: Die Loreley schlägt neue Wege ein

    Die Loreley ist der Inbegriff der Rheinromantik im Zentrum des Welterbes Oberes Mittelrheintal. Der Besuch des imposanten Felsens mit den beeindruckenden Ausblicken auf den Rhein soll nach der Neugestaltung für Besucher erlebbar gemacht werden.

    Von unserem Redakteur Andreas Jöckel

    Der Loreley-Felsen ist das Herzstück des Oberen Mittelrheintals. Bis 2018 soll das Plateau touristisch aufgepeppt werden. Foto: Andreas Jöckel
    Der Loreley-Felsen ist das Herzstück des Oberen Mittelrheintals. Bis 2018 soll das Plateau touristisch aufgepeppt werden.
    Foto: Andreas Jöckel

    Statt Berghotel, Parkplatz und Asphalt soll es ab Sommer 2018 auf der rund 3 Hektar großen Felsspitze einen grünen Kultur- und Landschaftspark mit Pfaden zu Info-Points geben, die Besucher auf den Mythos einstimmen. Ein Schluchtenpfad mit Schieferwänden vom Eingang bis zur Spitze mit verdunkelter, bedrückender Atmosphäre soll ein Aha-Erlebnis auslösen, wenn die Besucher auf das Rheinpanorama hinaustreten. Ein Wermutstropen bleibt allerdings: Noch nicht in der Kalkulation enthalten sind die großen Kristalle, die laut Siegerentwurf die Dächer der Info-Points schmücken und im Dunkeln leuchten sollen. Damit diese nachträglich installiert werden können, sobald die Mittel dafür bereitstehen, müssen Leerrohre für Versorgungsleitungen zu den Standorten verlegt werden.

    Doch von Beginn an war klar, dass die Inszenierung der Felsspitze nur der Anfang einer langen Entwicklung sein kann. Bei dem euroweiten Ideenwettbewerb, bei dem das Werkteam-Loreley als Sieger hervorging, hatte sich kein einziger Landschaftsarchitekt an die Überplanung des 52 Hektar großen Wettbewerbsgebietes auf dem Plateau gewagt. Alle beschränkten sich zunächst auf den drei Hektar großen Realisierungsteil. Schon daran wird deutlich, wie viel Arbeit in den kommenden Jahren noch bevorsteht, um die touristische Infrastruktur im Tal der Loreley aufzupeppen.

    Die Neugestaltung des Loreley-Plateaus hat schon jetzt weitere Projekte ins Rollen gebracht. Während das Berghotel in diesem Jahr bis auf den Gewölbekeller abgerissen wird, soll der historische Gebäudeteil der Jugendherberge für den künftigen Eingangsbereich zum Park genutzt werden. Die Umgestaltung zu Gastronomieräumen mit Terrasse, Shop und Tourist-Info war 2015 in dem Antrag auf Bundeszuschüsse gar nicht enthalten, weil die VG Loreley noch nicht Eigentümer war. Doch das Land hat auch dafür eine 90-prozentige Förderung in Aussicht gestellt. Das Werkteam-Loreley schätzt die weiteren Kosten auf etwa 1,4 Millionen Euro.

    Sollte jemand die Loreley-Figur vermissen, die am Berghotel stand: Diese wird künftig im Biergarten unterhalb der Freilichtbühne zu finden sein.
    Sollte jemand die Loreley-Figur vermissen, die am Berghotel stand: Diese wird künftig im Biergarten unterhalb der Freilichtbühne zu finden sein.
    Foto: aj

    Für Kinder soll es nahe der heutigen Jugendherberge einen Spielplatz mit speziellen Geräten geben, die den Mythos Loreley altersgerecht und barrierefrei vermitteln. Die Planer beziffern dies mit 275 000 Euro. Dafür wird eine Leader-Förderung aus dem Topf der LAG Mittelrhein angestrebt.

    Das künftige Nutzungskonzept mit Einnahmemöglichkeiten wurde von einer eigens eingerichteten Arbeitsgruppe unter der Leitung der ift Freizeit- und Tourismusberatung entwickelt. Doch bis es so weit ist, soll auch die Baustelle selbst als Marketinginstrument genutzt werden. Gästen soll weltweit deutlich gemacht werden, was die Besucher auf der Loreley künftig erwartet. Vorgesehen sind Info-Points, Baustellenführungen, eine Internetpräsenz mit Livecam sowie Dokumentationen.

    Voraussichtlich am 11. Oktober wird sich die Versammlung des Welterbe-Zweckverbandes für die Bewerbung zur Bundesgartenschau 2031 entscheiden. Die kommenden 15 Jahre könnten also eine gute Gelegenheit für Kommunen, Menschen und Unternehmen im Mittelrheintal werden, gemeinsam eine erlebnisreiche Urlaubsregion zu schaffen, in der man gern mehrere Tage verweilt.

    Livecam auf der Loreley-BaustellePlanung der Kristalle auf dem Loreley-Plateau: Wird der Park auch funkeln?Ganzjährige Anlaufstelle auf dem Plateau: Loreley-Touristik will sich neu ausrichtenFotos: Der neue Park auf der Loreley kommt voranArbeiten und Budget im Plan: Loreley sucht Investor für Park und Gastronomieweitere Links
    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 0170/6137957

    Anzeige
    Regionalwetter
    Mittwoch

    6°C - 13°C
    Donnerstag

    10°C - 16°C
    Freitag

    8°C - 14°C
    Samstag

    3°C - 10°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige