40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Mittelalter und Sagenfest auf der Loreley: Eulen, Greifvögel und teuflische Gestalten
  • Aus unserem Archiv
    Loreley

    Mittelalter und Sagenfest auf der Loreley: Eulen, Greifvögel und teuflische Gestalten

    Die Greifvögel und Eulen von der Bielriet Falknerei gehören zu den Stars beim diesjährigen Mittelalter- und Sagenfest auf der Loreley. Zweimal täglich erklären Roland Blum und sein mittelalterlich gewandetes Team bei einer Flugshow das Wesen der Falknerei, die seit 2016 zum immateriellen Weltkulturerbe der Menschheit gehört.

    Schon allein deshalb passt die Falknerei hervorragend zu dem Fest im Herzen des Welterbes Oberes Mittelrheintal, das am Samstag um 11 Uhr begonnen hat und am Dienstagabend um 19 Uhr endet. Doch Marktmeister Thomas Zierfuß hat natürlich wieder ein sehr vielfältiges Programm zusammengestellt, zu dem auch gar teuflische Gestalten gehören. Doch die fantasievoll kostümierten Darsteller des Ensembles Höllenbrut aus dem Harz sind friedlich und lassen sich gern fotografieren.

    In einem imposanten Spinnennetz aus Seilen agiert die Hexe Roxana alias Nicola Elze. In ihrem Netz bewegt sie sich mehrmals täglich elegant und zeigt artistische Höchstleistungen. Ein nicht ganz so riesiges Riesenrad aus Holz sorgte für Kirmesstimmung und bereitete den kleinen Besuchern eine Riesenfreude. Natürlich werden im Lager die traditionellen Schmiedekünste ebenso gezeigt wie kunstvoll gefertigte Bögen und Pfeile. Trotz des verregneten Samstags können die Veranstalter mit den Besucherzahlen zufrieden sein. Innerhalb der Besucherschar finden sich immer wieder historisch oder fantasievoll gekleidete Gäste.

    Von Schnee-Eule bis Wüstenbussard

    Wenn jedoch Schleiereule, Waldeule, Uhu und Schnee-Eule "Gandalf" von der Falknerei hoch über dem Rhein auf den Plan treten, versammeln sich die Zuschauer im Rund auf dem Rasen. Laut Falkner Roland Blum ist für die Vögel das Terrain mit der weiten Sicht über das Mittelrheintal ebenso neu wie verlockend, sodass nur die bereits geübtesten Vögel hier frei fliegen. Andere würden sich vielleicht sehr viel Zeit für einen längeren Ausflug nehmen. Denn schließlich seien die Raubvögel Charaktertiere: "Wer von Ihnen hat eine Katze? Und macht die immer, was Sie wollen?", fragt der Falkner rein rhetorisch in die Runde, um die Eigenwilligkeit der Tiere zu erklären.

    Dennoch gelingt so manche Flugvorführung. Sowohl die Eulen als auch ein junger Habicht und ein Sakerfalke schnappen ihre Beute beim Flug auf den Falknerhandschuh oder beim Federspiel. Im freien Flug von Falkner zu Falkner zeigt ein Wüstenbussard – trotz kurzer Abstecher in umstehende Bäume – den zielsicheren Anflug auf die Belohnung. Auch außerhalb der Showzeiten steht das Team der Falknerei für Fragen zur Verfügung, während sich die Vögel ausruhen.

    Musik und mehr als 50 Marktstände

    Musikalisch begleitet wird das Fantasy- und Mittelalterfest auf der Loreley von den Bands Satolstelamanderfanz und Duo Obscurum. Wem ein Trank aus dem Trinkhorn besonders gut geschmeckt hat, kann sich auf dem Markt mit mehr als 50 Ständen mit dem nötigen Nachschub für zu Hause versorgen. Die kleinen Besucher können am Glücksrad einen Edelstein ergattern.

    Von unserem Redakteur Andreas Jöckel

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 0170/6137957

    Anzeige
    Regionalwetter
    Dienstag

    1°C - 7°C
    Mittwoch

    4°C - 7°C
    Donnerstag

    3°C - 8°C
    Freitag

    2°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige