40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Mehr als Römer und Geschichte: Indie-Rock-Duo soll junge Leute ins Kastell locken
  • Aus unserem Archiv
    Pohl

    Mehr als Römer und Geschichte: Indie-Rock-Duo soll junge Leute ins Kastell locken

    Das Limeskastell Pohl ist mehr als eine weltweit einzigartige Rekonstruktion eines römischen Kleinkastells. Es hat sich auch als Veranstaltungsort von Konzerten und Bühnenstücken etabliert – beim Publikum und bei den Auftretenden. Und immer wieder steht auch Neues auf dem Programm.

    Das Indie-Rock/Electro-Guitar-Duo Too Tangled macht auf seiner Tour zum neuen Album „Revel Revel“ im Pohler Limeskastell Station. Eva Buytaert und Roeland Vandemoortele kommen aus Belgien.  Foto: Too Tangled
    Das Indie-Rock/Electro-Guitar-Duo Too Tangled macht auf seiner Tour zum neuen Album „Revel Revel“ im Pohler Limeskastell Station. Eva Buytaert und Roeland Vandemoortele kommen aus Belgien.
    Foto: Too Tangled

    „Wir müssen nicht mehr so oft fragen, sondern die Künstler wenden sich an uns“, sagt Thomas Steffen. Der Ortsbürgermeister wertet dies als Zeichen, dass sich der Charme des Kastells und die Qualität der Darbietungen herumgesprochen haben. Steffen selbst schmiedet neben Beruf und Ehrenamt das Programm selbst. „Ein Kraftakt“, wie er sagt, den er aber mit viel Leidenschaft vollführt.

    Das Ergebnis spricht für sich. Für das zweite Halbjahr hat Steffen eine Mischung aus Bewährtem und Neuem zusammengestellt. Mit dem belgischen Indie-Rock/Electro-Guitar-Duo Too Tangled tritt dabei am Freitag, 13. Oktober, 20 Uhr, erstmals eine Formation im Limeskastell auf, die ein jüngeres Publikum ansprechen soll. „Wir wollen versuchen, Leute zwischen 20 und 30 ins Kastell zu bekommen“, sagt Steffen. Auch Chanson, Oper, Kindertheater und mehr stehen auf dem Programm. Dazu kommen historisch-wissenschaftliche Vorträge, schließlich ist das Limeskastell schwerpunktmäßig ein Ort der Wissensvermittlung.

    • Video: Too Tangeld - Mexican Drugs

    Das Programm für das zweite Halbjahr beginnt am Freitag, 11. August, 19.30 Uhr, mit einem Konzertgespräch von Musica Romana. Susanne Rühling und der Instrumentenbauer Rald Gehrer laden mit originalgetreu rekonstruierten Instrumenten zu einer Klangreise durch die Jahrtausende. Eintritt: 8 Euro im Vorverkauf, 10 Euro an der Abendkasse.

    Ein Würfelkrieg am Limes gehört zu den neuen Veranstaltungen in Pohl. Dabei geht es am Samstag, 2. September, von 10 bis 16 Uhr um ein Table-top-Turnier, bei dem Strategiespiele mit selbst bemalten Figuren gespielt werden. Klar, dass sich alles um Legionäre, Gladiatoren und Germanen dreht.

    Die L'Opera Piccola ist am Samstag, 9. September, 19 Uhr, mit Liebesreigen zu Gast. Die Internationale Opernakademie bietet – bei schönem Wetter im Innenhof des Kastells – Melodien aus Oper, Operette und Musical. Die Chansonette und Kabarettistin Ulrike Neradt kehrt am Samstag, 16. September, 19.30 Uhr, zurück nach Pohl. Dort präsentiert sie mit Klaus Brantzen und Jürgen Streck am Klavier eine Friedrich-Hollaender-Revue unter dem Titel „Spötterdämmerung“.

    Cover-Rock ohne Schnörkel verspricht am Freitag, 27. Oktober, 20 Uhr, das Duo The Limpets alias James und Diane Sexton. Sie spielen Rock und Pop der vergangenen 60 Jahre – gern auf Zuruf des Publikums. Das Duo Balance bietet Duettgesang und Gitarrenspiel am Sonntag, 19. November, 16 Uhr. Ergänzt werden die Musiker bei dieser Mischung von Konzert, Lesung und Vernissage von einem Kunstmaler und einer Lyrikerin.

    Das Limeskastell in Pohl ist ein detailgetreuer und authentischer Nachbau einer römischen Befestigungsanlage. Mittlerweile ist es auch ein gefragter Veranstaltungsort. Archivbild: Markus Eschenauer
    Das Limeskastell in Pohl ist ein detailgetreuer und authentischer Nachbau einer römischen Befestigungsanlage. Mittlerweile ist es auch ein gefragter Veranstaltungsort. Archivbild: Markus Eschenauer
    Foto: Markus Eschenauer

    Ein Theaterstück für Kinder ist „Abenteuer mit Käpt'n Karl“ am Sonntag, 26. November, 15 Uhr. Advents- und Weihnachtslieder aus fünf Jahrhunderten gibt es am Sonntag, 17. Dezember, 16 Uhr.

    Auch ein Vortrag und ein Workshop gehören zum Angebot des Pohler Kastells in der zweiten Jahreshälfte. Wie ein römisches Messer entsteht, kann man bei einem Schmiedeworkshop am Samstag, 7. Oktober, von 10 bis 17 Uhr erfahren. Die Teilnehmer schaffen unter Anleitung ihr eigenes kleines Meisterwerk. Die Kosten: 60 Euro. Die Römerstraßen in der Eifel stehen im Mittelpunkt eines Vortrags des Archäologen Professor Klaus Grewe, der bei freiem Eintritt am Sonntag, 15. Oktober, 16 Uhr, auch sein Kleinkunsttalent zum Tragen bringen wird.

    Das Programm mit Eintrittspreisen und Vorverkaufsstellen ist im Internet zu finden unter www.limeskastell-pohl.de

    Workshop und Vorträge

    Wie ein römisches Messer entsteht, kann man bei einem Schmiedeworkshop am Samstag, 7. Oktober, von 10 bis 17 Uhr erfahren. Die Teilnehmer schaffen unter Anleitung ihr eigenes kleines Meisterwerk.

    Die Kosten: 60 Euro. Die Römerstraßen in der Eifel stehen im Mittelpunkt eines Vortrags des Archäologen Professor Klaus Grewe, der bei freiem Eintritt am Sonntag, 15. Oktober, 16 Uhr, auch sein Kleinkunsttalent zum Tragen bringen wird.

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Donnerstag

    12°C - 22°C
    Freitag

    11°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 15°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige