40.000
Aus unserem Archiv
Nassau

Kind vor dem Ertrinken gerettet: 64-Jähriger zieht Mädchen aus der Lahn

Ein Mädchen im Kindergartenalter wäre am Mittwochmittag um ein Haar in der Lahn ertrunken. Nur dem schnellen Eingreifen von Wolfgang Ellermeyer ist es zu verdanken, dass das Kind wohl nahezu unversehrt blieb.

Symbolbild.
Symbolbild.
Foto: picture alliance / dpa

Der 64-Jährige ist am Mittwoch in der Nähe der Lahn bei einem Spaziergang unterwegs, als er plötzlich Hilferufe vernimmt. Eine Frau läuft nahe der Eisenbahnbrücke aufgeregt am Ufer entlang, ein älterer Mann steht in der Nähe. Dann sieht Ellermeyer das Kind in der Lahn treiben. Ohne lange nachzudenken, zieht er Hemd und Hose aus, watet in den Fluss, schwimmt zu dem reglos im Fluss treibenden und langsam unter die Wasseroberfläche sinkenden Mädchen und zieht es an Land. Der Senior, der ebenfalls Zeuge des Geschehens wird, setzt einen Notruf ab. Das Kind kommt am Ufer langsam wieder zu sich und spuckt noch einen Schwall Wasser aus, bis dann der Notarzt und die Rettungssanitäter eintreffen und sich um die Kleine kümmern.

Dem Mädchen, vielleicht vier oder fünf Jahre alt, geht es wohl mittlerweile wieder gut. Das erfährt Ellermeyer, als er später noch einmal bei der Rettungswache nachfragt. Die Polizei ist von dem Vorfall nicht informiert worden, kann keine Angaben machen. Die Rettungssanitäter, so versichern sie Ellermeyer, sind sich aber gewiss: Das Kind hat jede Menge Glück und einen sehr mutigen Schutzengel gehabt.

jgm

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Montag

11°C - 26°C
Dienstag

11°C - 26°C
Mittwoch

11°C - 25°C
Donnerstag

10°C - 21°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite