40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Jakobsfest in Osterspai: Ein Wochenende für alle Generationen
  • Aus unserem Archiv

    OsterspaiJakobsfest in Osterspai: Ein Wochenende für alle Generationen

    Kirmes war gestern. Jetzt wird Jakobsfest gefeiert – mit einem Programm, das für alle Generationen was zu bieten hat. Darauf legt das fünfköpfige Organisationsteam großen Wert, „dass es ein Fest für alle Osterspaier ist“, wie sie sagen, und natürlich auch für Gäste über die Osterspaier Ortsgrenzen hinaus. Livemusik, Theateraufführung, Kinderprogramm – das Orga-Team um Gerhard Böhm, Guido Kreuzberg, Petra Lemler, Thomas Maier und Thorsten May hat für das Wochenende vom 21. bis 23. Juli einiges auf die Beine gestellt.

    Sie stecken mitten in den Vorbereitungen zum Jakobsfest: Das Organisationsteam um (von links) Thorsten May, Thomas Maier, Gerhard Böhm, Guido Kreuzberg und Petra Lemler freut sich schon auf das Festwochenende. Foto: Mira Müller
    Sie stecken mitten in den Vorbereitungen zum Jakobsfest: Das Organisationsteam um (von links) Thorsten May, Thomas Maier, Gerhard Böhm, Guido Kreuzberg und Petra Lemler freut sich schon auf das Festwochenende.
    Foto: Mira Müller

    Bereits zum dritten Mal geht das Jakobsfest in Osterspai über die Bühne. Auf einen Gast freuen sich die Organisatoren ganz besonders: Die Coverrock-Band Stalking Horse kommt am Samstagabend auf die Rundbogenbühne auf den Dorfplatz nach Osterspai. Mit ihrer Spielfreude, Professionalität und einem breiten Repertoire aus aktuellen Hits und Klassikern der vergangenen 30 Jahre Musikgeschichte werden Stalking Horse für Stimmung sorgen. Doch darüber hinaus ist an den drei Tagen mächtig was los: Ob Kinderschminken oder „Räuber Hotzenplotz“ mit den Koblenzer Puppenspielen für die Kleinen, Theater mit der Laienschauspielgruppe Kaleidoskop, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiern „und ein auf Osterspai abgestimmtes Theaterstück mit Gepäck haben“, wie die Organisatoren verraten, Bullriding für quasi alle Generationen oder das Osterspaier Eigengewächs Route 42, die bereits am Freitagabend musikalisch ins Wochenende starten – Langeweile hat da keine Chance.

    Aber warum ist aus der traditionellen Kirmes eigentlich nun das Jakobsfest geworden? „Das Risiko für den Gastwirt ist einfach sehr groß gewesen“, erklärt Thomas Maier. Jedes Jahr habe ein Osterspaier Wirt das Kirchweihfest im Wechsel ausgerichtet – und eben auch das ganze Risiko getragen, beispielsweise für den Fall, dass es bei schlechtem Wetter im wahrsten Wortsinn ins Wasser gefallen ist. Vor vier Jahren setzte man sich dann zusammen und baldowerte das neue Konzept mit neuem Namen aus. Vollkommen ehrenamtlich kümmert sich das Team nun um die Organisation des Festwochenendes. Am Wochenende selbst packen dann auch alle Osterspaier Vereine und Wirte mit an, und wuppen gemeinsam das Fest, „allein am Wochenende fallen 300 Stunden Arbeit an“ erzählen die Orga-Team-Mitglieder. Von der Zeit für die Vor- und Nachbearbeitung ganz abgesehen. „Das Fest steht unter der Flagge der Ortsgemeinde“, wie Gerhard Böhm erzählt, und mit der finanziellen Unterstützung von überregionalen und örtlichen Sponsoren. Die Schirmherrschaft hat Innenminister Roger Lewentz übernommen.

    Die Stimmung beim Orga-Team ist gut, der große Plan steht, nur noch wenige Stellschrauben müssen fürs Wochenende gedreht werden. „Man wächst herein und wird ruhiger“, befinden alle einstimmig. Für viel Schlaf wird am Wochenende wahrscheinlich trotzdem keine Zeit sein, wenn das dritte Jakobsfest in Osterspai steigt.

    Von unserer Reporterin Mira Müller

    Abwechslungsreiches Programm lockt zum Jakobsfest

    Das Jakobsfest findet auf dem Osterspaier Dorfplatz rund um den Langhals am Wochenende vom 21. bis 23. Juli statt.

    Los geht es am Freitagabend, 21. Juli, um 19 Uhr mit der Band Route 42. Am Samstag, 22. Juli, werden ab 10 Uhr am Rathaus die Fahrräder für den Festzug geschmückt. Böllerschüsse eröffnen um 14 Uhr das Jakobsfest offiziell. Dann stehen auch die Schießbude und Bull-Riding für Gaudi bereit. Mit Kaffee und Kuchen können sich die Gäste ab 15 Uhr verköstigen. Von 14.30 bis 15.30 Uhr gibt es ein Kinderprogramm. Im Anschluss, von 15.30 bis 17.30 Uhr, tritt die Laienschauspielgruppe Kaleidoskop auf. Die Coverband Stalking Horse sorgt ab 20 Uhr für ausgelassene Stimmung auf dem Festplatz.

    Der Sonntag, 23. Juli, startet um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche mit anschließendem Festzug zum Dorfplatz. Ab 11 Uhr spielt der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Osterspai ein Frühschoppenkonzert. Kaffee, Kuchen und Kinderschminken ist für 14 Uhr geplant. Um 15 Uhr gibt es ein Kinderprogramm mit „Räuber Hotzenplotz“, aufgeführt von „Koblenzer Puppenspiele“, in der Kelterhalle des Burggartens, bevor es um 16 Uhr mit einem Luftballonwettbewerb weitergeht. Ab 17 Uhr klingt das Jakobsfest mit Alleinunterhalter Frederik Heider aus. mkm

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    11°C - 20°C
    Dienstag

    10°C - 19°C
    Mittwoch

    11°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige